Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/seagate-4-tbyte-festplatte-als-desktop-hhd-statt-barracuda-1302-97446.html    Veröffentlicht: 07.02.2013 12:05

Seagate

4-TByte-Festplatte als Desktop HDD statt Barracuda

Mit der ersten Festplatte mit 4 Terabyte Kapazität läutete Seagate das Ende der Marke Barracuda ein. Künftig heißen die Laufwerke für stationäre PCs Desktop HDD. Das erste Gerät mit neuem Namen soll bis 180 MByte/s schnell sein.

"Formerly Barracuda" steht in einem Datenblatt (PDF), das Seagates 3,5-Zoll-Festplatten für Desktop-PCs beschreibt. Somit werden die bisher unter der Marke Barracuda bekannten Laufwerke nun unter einem neuen Namen vertrieben. Seagate hatte 1992 seine erste Festplatte mit 7.200 rpm unter dem Namen Barracuda auf den Markt gebracht und die Marke seitdem beibehalten.

Das erste neue Laufwerk, das nur noch Desktop HDD heißt, trägt die Modellnummer ST4000DM000. Es ist die erste 4-TByte-Festplatte mit SATA-Schnittstelle (6 GBit/s), die Seagate lose für den Einbau in PCs verkauft. Zuvor kamen bereits externe Festplatten der Goflex-Serie mit 4 TByte von Seagate auf den Markt.

Die neue Desktop HDD arbeitet mit einer Drehzahl von 7.200 rpm für die vier Magnetscheiben und soll beim Lesen von großen Datenmengen dauerhaft 180 MByte/s erreichen. Bei verteilten Zugriffen sind es beim Lesen und Schreiben aber durchschnittlich nur 146 MByte/s. Die Leistungsaufnahme gibt Seagate bei Zugriffen mit 7,5 Watt an, in Ruhe sind es 5 Watt und im Standby-Modus bei stillstehenden Scheiben 0,75 Watt. Der Cache ist 64 MByte groß.

Laut The Register hat Seagate die Markteinführung der Festplatte für Großbritannien bereits bestätigt, angekündigt ist das Gerät neben dem Datenblatt nur durch eine Pressemitteilung auf einem arabischen Server. Einen Preis in Euro nannte das Unternehmen bisher nicht, auch in Preisvergleichen ist das Laufwerk unter seiner Modellnummer noch nicht zu finden. Seagate ist ein weiterer Hersteller, der 4-TByte-Festplatten mit SATA-Schnittstelle zum Einbau anbietet. Es gibt sie bereits von Western Digital und auch von Hitachi GST.  (nie)


Verwandte Artikel:
Austauschprogramm: iMacs mit defekten Seagate-Festplatten   
(22.10.2012 08:22, http://www.golem.de/news/austauschprogramm-imacs-mit-defekten-seagate-festplatten-1210-95213.html)
Green und Red: WDs 5-TByte-Festplatten sollen Ende 2013 erscheinen   
(04.12.2012 18:06, http://www.golem.de/news/green-und-red-wds-5-tbyte-festplatten-sollen-ende-2013-erscheinen-1212-96135.html)
Mehr Kapazität: Auch Toshiba bringt 4-TByte-Festplatten   
(29.11.2012 12:04, http://www.golem.de/news/mehr-kapazitaet-auch-toshiba-bringt-4-tbyte-festplatten-1211-96028.html)
Western Digital Black: 4-TByte-Festplatte zum Einbau für rund 300 Euro   
(20.11.2012 17:30, http://www.golem.de/news/western-digital-black-4-tbyte-festplatte-zum-einbau-fuer-rund-300-euro-1211-95831.html)
Fast so schnell wie eine SSD: Intel zeigt Seagates SSHD mit Hybrid Information   
(14.09.2012 09:50, http://www.golem.de/news/fast-so-schnell-wie-eine-ssd-intel-zeigt-seagates-sshd-mit-hybrid-information-1209-94552.html)

© 2014 by Golem.de