Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/silent-circle-phil-zimmermanns-team-bietet-verschluesseltes-filesharing-1302-97378.html    Veröffentlicht: 05.02.2013 11:55

Silent Circle

Phil Zimmermanns Team bietet verschlüsseltes Filesharing

Silent Circle bringt in wenigen Tagen eine App für verschlüsseltes Filesharing in den App Store. Die Dateien können auch auf Selbstzerstörung programmiert werden, so die Firma des PGP-Entwicklers.

Silent Circle bringt eine neue App für verschlüsseltes Filesharing auf den Markt. Das gab Vorstandschef Mike Janke im Gespräch mit dem Magazin Slate bekannt. Zuerst erscheint am 8. Februar 2013 im App Store eine Version für iOS, in Kürze folgt eine Ausführung für Android.

Die Software arbeitet mit einem verschlüsselten Peer-to-Peer-Verfahren, Dateien würden im "Secure Cloud Broker" von Silent Circle verschlüsselt zwischengespeichert, erklärte Janke. Das Volumen ist auf 60 MByte beschränkt. Die Datei kann zudem für einen vorbestimmten Zeitpunkt auf Selbstzerstörung programmiert werden. Die Nutzung von Silent Circle kostet 20 US-Dollar im Monat.

Der Quellcode der Verschlüsselungstechnologie soll in Kürze offengelegt werden, damit Experten die Sicherheit überprüfen können, sagte Janke. Silent Circle gehört zu den Finalisten für den RSA Sandbox Innovation Award. Die Entscheidung fällt am 25. Februar 2013 auf der RSA Conference.

"Wir glauben, dass jeder Bürger ein Recht auf Kommunikation hat", sagte Janke: "Das Recht, Daten zu versenden, ohne die Angst, dass sie unterwegs abgefangen und von Kriminellen missbraucht, von Regierungen gespeichert und von Unternehmen, die sie verkaufen, gesammelt werden."

Zum Team von Silent Circle gehören Phil Zimmermann, der renommierte Schöpfer der Verschlüsselungssoftware PGP (Pretty Good Privacy), Jon Callas, der für Apple die Verschlüsselung für Macs entwickelte, und Vincent Moscaritolo, ein Kryptographieexperte, der für PGP und Apple tätig war.

Silent Circle hat seinen Sitz in National Harbor in Maryland und einen weiteren im Silicon Valley. Die Server stehen aus rechtlichen Gründen in Kanada.

Silent Circle bietet zudem verschlüsselte Telefonie, VoIP, Videokonferenzen, Instant Messaging, E-Mail und SMS. Das verwendete Protokoll ZRTP nutzt zum Schlüsseltausch das Diffie-Hellman-Verfahren.  (asa)


Verwandte Artikel:
Anwältin: Provider-Angaben zu IP-Adressen wegen Filesharing falsch   
(30.08.2013 13:15, http://www.golem.de/news/anwaeltin-provider-angaben-zu-ip-adressen-wegen-filesharing-falsch-1308-101294.html)
E-Mail-Verschlüsselung: Keine Liebe auf den zweiten Blick   
(10.08.2013 15:12, http://www.golem.de/news/e-mail-verschluesselung-keine-liebe-auf-den-zweiten-blick-1308-100902.html)
Smartphone-Verschlüsselung: Silent Phone für Android vorgestellt   
(16.01.2013 12:04, http://www.golem.de/news/smartphone-verschluesselung-silent-phone-fuer-android-vorgestellt-1301-96951.html)
Verschlüsseltes Lavabit: US-Geheimdienst will Passwörter und HTTPS-Zertifikate   
(27.08.2013 16:00, http://www.golem.de/news/verschluesseltes-lavabit-us-geheimdienst-will-passwoerter-und-https-zertifikate-1308-101226.html)
Keine Revision: Filesharing-Urteil gegen Rentnerin endgültig zurückgenommen   
(27.08.2013 18:34, http://www.golem.de/news/keine-revision-filesharing-urteil-gegen-rentnerin-endgueltig-zurueckgenommen-1308-101234.html)

© 2014 by Golem.de