Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/minifarbsplitter-panasonic-verdoppelt-lichtempfindlichkeit-von-bildsensoren-1302-97364.html    Veröffentlicht: 05.02.2013 08:39

Minifarbsplitter

Panasonic verdoppelt Lichtempfindlichkeit von Bildsensoren

Panasonic hat mit der Entwicklung von Mikrofarbsplittern eine neue Technik entwickelt, die farbenfrohe Aufnahmen auch bei extrem schlechten Lichtverhältnissen ermöglichen soll. Farbfilter aus der Bayer-Matrix werden dadurch überflüssig.

Die neu entwickelten Farbsplitter sind das Kernstück von Panasonics neuer Technik für Bildsensoren. Sie ersetzen die bisher üblichen mosaikförmigen Farbfilter, die bislang dafür sorgen, dass überhaupt Farbinformationen gewonnen werden können, da Bildsensoren eigentlich nur Graustufenbilder erkennen.

Die neuen Farbsplitter können die Beugung des Lichts auf einem mikroskopisch kleinen Niveau kontrollieren. Dabei wird deutlich weniger Licht geschluckt als bei den Farbfiltern - folglich sind die Sensoren lichtempfindlicher.

Konventionelle Bayer-Matrix-Filter schlucken ungefähr 50 bis 70 Prozent des einfallenden Lichts, bevor es auf den Sensor fallen kann. Die neuen Farbsplitter können sowohl bei CCD- als auch bei CMOS-Sensoren eingesetzt werden, betonte Panasonic. Sie sind in eine durchsichtigen Platte eingearbeitet und können die farbigen Lichtanteile auf mikroskopischer Ebene trennen, so dass sie getrennt auf die Sensoroberfläche fallen. Das weiße Licht wird dabei in seine Bestandteile Blau, Grün und Rot wie bei einem Prisma aufgeteilt. Das geschieht allerdings millionenfach direkt über dem Sensor. Die einfallenden Lichtanteile werden in ihrer Intensität ausgewertet und später wieder zu einem Farbbild zusammengesetzt.

Die Technik ist jedoch noch weit davon entfernt, in Kameras eingesetzt zu werden und die konventionellen Bayer-Filter zu ersetzen. Zunächst müssten andere Pixellayouts entwickelt werden, um das separierte Licht auch auswerten zu können. Die Erfindung ist durch zahlreiche Patente und Patentanträge geschützt. In Japan hält Panasonic dafür allein 21 Patente und in anderen Ländern noch einmal 16 Stück.  (ad)


Verwandte Artikel:
14 Megapixel: Panasonic entwickelt Sensor für flache Kameras   
(18.05.2011 07:15, http://www.golem.de/1105/83561.html)
Digitalfotografie: Beschichtung macht Bildsensoren lichtempfindlicher   
(22.01.2013 19:24, http://www.golem.de/news/digitalfotografie-beschichtung-macht-bildsensoren-lichtempfindlicher-1301-97078.html)
Sigma SD1: APS-C-Spiegelreflexkamera mit 46 Megapixeln   
(21.09.2010 19:41, http://www.golem.de/1009/78139.html)
Insolvenz: Kodak gibt Druckerherstellung auf   
(01.10.2012 14:51, http://www.golem.de/news/insolvenz-kodak-gibt-druckerherstellung-auf-1210-94845.html)
Insolvenz: Kodak baut keine Digitalkameras mehr   
(09.02.2012 18:11, http://www.golem.de/news/insolvenz-kodak-baut-keine-digitalkameras-mehr-1202-89681.html)

© 2014 by Golem.de