Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/libreoffice-veraenderte-apis-schaffen-distanz-zu-openoffice-1301-97292.html    Veröffentlicht: 31.01.2013 11:44

Libreoffice

Veränderte APIs schaffen Distanz zu Openoffice

In Version 4.0 der freien Bürosoftware Libreoffice wurde das API weitgehend aufgeräumt. Künftig soll die Schnittstelle erweitert und der Zugang zu Funktionen einfacher werden. Das bedeutet aber auch, dass die Inkompatibilität zu Apache Openoffice.org größer werden wird.

Mit Libreoffice 4.0 soll der Umbau des APIs angestoßen werden. Zunächst wurde der Code aber aufgeräumt. Das sei die größte Aufräumaktion seit der Veröffentlichung der ersten Openoffice.org-Version, schreibt Charles-H. Schulz. Er ist einer der Direktoren der Document Foundation.

Der Umbau soll tiefgreifend werden. Das bedeute aber auch, dass sich der Quellcode von dem von Apache Openoffice.org immer mehr unterscheide, schreibt Schulz. Das neue API soll vor allem für Entwickler und die Community gedacht sein. Es soll für einen einfachen und leistungsstarken Zugang zu den Funktionen in Libreoffice sorgen. Das bedeute aber auch Inkompatibilitäten, mit denen die Extensions-Entwickler zunächst konfrontiert werden, die mit den Änderungen einhergehen.

UNO entfernt

Mit Libreoffice 4.0 wurden beispielsweise das nicht mehr aktuelle API Xdocumentinfo und die entsprechenden UNO-Schnittstellen entfernt. Außerdem wurden weitere UNO-Dienste entfernt, darunter auch solche zur Tabellenkalkulation, zur Textverarbeitung und für das Zeichenprogramm.

Ebenfalls neu in Version 4.0 ist der Grafikstack, der nicht nur neue Schnittstellen, sondern auch neue UI-Widgets und ein aufgeräumtes Benutzerinterface bieten soll.

Schulz nennt Libreoffice 4.0 eine existentielle Veröffentlichung, die neue Technologie, aber auch eine neue Lizenzstruktur mit sich bringt. Statt einer Apache-Lizenz setzt Libreoffice auf die Mozilla Public License sowie die LGPL.

Libreoffice 4.0 soll in der ersten Februarwoche 2013 erscheinen.  (jt)


Verwandte Artikel:
Freie Büroanwendung: Libreoffice 4.0 freigegeben   
(07.02.2013 13:58, http://www.golem.de/news/freie-bueroanwendung-libreoffice-4-0-wurde-freigegeben-1302-97374.html)
Büroanwendungen: Microsoft soll Office auf Linux portieren   
(07.02.2013 17:40, http://www.golem.de/news/bueroanwendungen-microsoft-soll-office-auf-linux-portieren-1302-97456.html)
Libreoffice APIs: "Wir achten auf die Kompatibilität"   
(06.02.2013 16:40, http://www.golem.de/news/libreoffice-apis-wir-achten-auf-die-kompatibilitaet-1302-97421.html)
Freies Office: Libreoffice 4.0 Alpha verfügbar   
(26.11.2012 16:37, http://www.golem.de/news/freies-office-libreoffice-4-0-alpha-verfuegbar-1211-95937.html)
Freies Office: Rob Weir wirft Libreoffice Statistiktäuschungen vor   
(05.11.2012 15:57, http://www.golem.de/news/freies-office-rob-weir-wirft-libreoffice-statistiktaeuschungen-vor-1211-95527.html)

© 2014 by Golem.de