Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/razzia-onlinehaendler-werfen-media-saturn-preisabsprachen-vor-1301-97167.html    Veröffentlicht: 25.01.2013 19:25

Razzia

Onlinehändler werfen Media-Saturn Preisabsprachen vor

Media Markt und Saturn sollen in Absprachen mit Herstellern verhindert haben, dass Onlinehändler Produkte günstiger anbieten. Das soll durch Hausdurchsuchungen in Österreich bewiesen werden.

Die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde hat eine Durchsuchungsaktion bei der Media-Saturn-Gruppe durchgeführt. Onlinehändler hätten Artikel billiger als der Elektronikdiscounter angeboten und daraufhin Probleme mit dem Hersteller Philips bekommen: Sie seien mit drastischer Verspätung beliefert worden. Wie Die Presse berichtete, habe wegen der Vorwürfe im Januar 2013 eine dreitägige Razzia bei Media Markt, Saturn und Philips wegen illegaler Preisabsprachen stattgefunden.

Die Geschäftsführung von Media-Saturn und der Lieferant Philips hätten der Tageszeitung Die Presse die Hausdurchsuchungen bestätigt und volle Kooperationsbereitschaft mit den Behörden zugesichert. Auch die Bundeswettbewerbsbehörde habe die Aktionen bestätigt.

Die Vorwürfe sind nicht neu. Onlinehändler in Deutschland litten darunter, dass ihnen die IT-Hersteller zu wenige Produkte lieferten, sagte Reiner Heckel, Gründer und Chef des zur Media-Saturn-Gruppe gehörenden Onlinehändlers Redcoon, im September 2012. "Die Industrie hat den Internethandel nicht ganz so gern und hält die Ware in diesem Kanal bewusst knapp", führte Heckel weiter aus. Media-Saturn, Europas größter Elektronikdiscounter, kaufte den Onlinehändler Redcoon, ein Unternehmen mit 485 Mitarbeitern, am 30. März 2011.

Der Elektronik-Discounter Media Markt hatte im Juli 2011 erklärt, dass das Unternehmen die Onlinepreisführerschaft erobern und in den Filialen weitgehend einheitliche Preise einführen wolle. Um mit günstigen Anbietern im Internet konkurrieren zu können, werde mit den Zulieferern verhandelt, die die Preise senken sollten. Unterschiedliche Konditionen der Zulieferer für On- und Offlinehändler solle es nicht mehr geben. Die Internetstrategieänderung sei die wichtigste Entscheidung in der Unternehmensgeschichte.  (asa)


Verwandte Artikel:
iOS-Tablet: Media Markt nennt Preise für iPad Mini   
(15.10.2012 08:14, http://www.golem.de/news/ios-tablet-media-markt-nennt-preise-fuer-ipad-mini-1210-95081.html)
Verbraucherschützer: "Saturn Plus Garantie" bringt nichts   
(17.12.2012 17:03, http://www.golem.de/news/verbraucherschuetzer-saturn-plus-garantie-bringt-nichts-1212-96412.html)
Gebrauchthandel: Media-Saturn beteiligt sich an Flip4new   
(16.10.2012 22:51, http://www.golem.de/news/gebrauchthandel-media-saturn-beteiligt-sich-an-flip4new-1210-95131.html)
Media-Saturn-Manager: Onlinehändler bekommen von Herstellern zu wenig Geräte   
(12.09.2012 18:01, http://www.golem.de/news/media-saturn-manager-onlinehaendler-bekommen-von-herstellern-zu-wenig-geraete-1209-94515.html)
Onlinehandel: Preisschlacht um die PS Vita   
(17.04.2012 17:34, http://www.golem.de/news/onlinehandel-preisschlacht-um-die-ps-vita-1204-91227.html)

© 2014 by Golem.de