Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/3d-druck-niederlaender-will-gebaeude-drucken-1301-97036.html    Veröffentlicht: 21.01.2013 12:01

3D-Druck

Niederländer will Gebäude drucken

Ein Haus mit einer besonderen Form an einem besonderen Ort, das auf besondere Art und Weise gebaut wird: Ein niederländischer Architekt will ein Haus in der Form einer Endlosschleife per 3D-Druck aufbauen. Geplanter Standort ist die irische Küste.

Der Architekt Janjaap Ruijssenaars will keine Häuser bauen, sondern drucken: Der Amsterdamer will ein Gebäude mit einem 3D-Drucker aufbauen.

Landscape House heißt das Gebäude, das die Form eines Möbiusbandes haben soll, einer Endlosschleife mit nur einer Kante und Fläche. Ruijssenaars will dieses Haus zusammen mit dem Mathematiker Rinus Roelofs bauen.

Haus am Meer

Das Landscape House soll an der irischen Küste entstehen. Sie hätten die Schönheit der Küstenlandschaft in ihrem Entwurf reflektieren wollen, sagte Ruijssenaars 3ders.org, einem in den Niederlanden ansässigen Angebot für Nachrichten aus dem Bereich 3D-Druck. "Landschaft ist endlos, und unsere Fragestellung war, ob wir ein Haus kreieren können, das keinen Anfang und kein Ende hat."

Das Gebäude soll aus 6 x 9 Meter großen Elementen zusammengesetzt werden, die von einem 3D-Drucker gefertigt werden. Zum Einsatz kommen soll der 3D-Drucker D-Shape, den der Italiener Enrico Dini entwickelt hat. Das Gerät baut dreidimensionale Strukturen aus Sandstein. Das Verfahren ist Stereolithographie: Dabei wird Sand schichtweise aufgebracht und mit einem anorganischen Kleber gebunden.

Druckerentwickler macht mit

Gedruckt werden soll aber nur der Rahmen, der die Form des Gebäudes ausmacht. Nachdem die Teile aufgebaut sind, soll der Rahmen mit Faserbeton ausgegossen werden - das soll dem Gebäude die nötige Stabilität verleihen. An der Ausführung werden Dini und ein niederländisches Bauunternehmen beteiligt sein.

Der Bau des Landscape House soll rund anderthalb Jahre in Anspruch nehmen. Es werde das erste Gebäude, das per 3D-Druck hergestellt wird, sagte Ruijssenaars. Er will damit an Europan teilnehmen, einem europäischen Wettbewerb für junge Architekten.  (wp)


Verwandte Artikel:
Rapid Prototyping: Filabot recycelt Plastik für den 3D-Druck   
(17.01.2013 18:40, http://www.golem.de/news/rapid-prototyping-filabot-recycelt-plastik-fuer-den-3d-druck-1301-96993.html)
Patentverletzung: 3D Systems verklagt Formlabs und Kickstarter   
(22.11.2012 11:47, http://www.golem.de/news/patentverletzung-3d-systems-verklagt-formlabs-und-kickstarter-1211-95876.html)
Rapid Prototyping: Elektromotoren aus dem 3D-Drucker   
(09.01.2013 12:08, http://www.golem.de/news/rapid-prototyping-elektromotoren-aus-dem-3d-drucker-1301-96802.html)
Replicator 2X: Makerbot stellt neuen Zwei-Farben-3D-Drucker vor   
(09.01.2013 16:45, http://www.golem.de/news/replicator-2x-makerbot-stellt-neuen-zwei-farben-3d-drucker-vor-1301-96809.html)
Cube: 3D Systems stellt zwei neue 3D-Drucker vor   
(07.01.2013 18:51, http://www.golem.de/news/cube-3d-systems-stellt-zwei-neue-3d-drucker-vor-1301-96725.html)

© 2014 by Golem.de