Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/intel-finanzchef-tablet-wachstum-setzt-uns-unter-druck-1301-97003.html    Veröffentlicht: 18.01.2013 12:04

Intel-Finanzchef

"Tablet-Wachstum setzt uns unter Druck"

Das starke Wachstum der Tablets hat Intel überrascht und setzt den PC-Markt unter Druck. Das hat Intels Finanzchef Stacy Smith eingeräumt.

Intel-Finanzchef Stacy Smith gibt zu, dass der Prozessorhersteller durch Tablets unter Druck steht. Nach der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse sagte Smith in der Telefonkonferenz mit Analysten über das Jahr 2012: "Das weltweite Bruttoinlandsprodukt war signifikant schwächer, als wir zu Jahresanfang erwartet hatten, und das PC-Segment stand unter Druck durch das Wachstum der Tablets."

Intel hat im vierten Quartal 2012 einen Gewinn von 2,5 Milliarden US-Dollar (48 Cent pro Aktie) erzielt. Das ist ein Rückgang um 27 Prozent nach 3,4 Milliarden US-Dollar (64 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz fiel von 13,9 Milliarden US-Dollar auf 13,5 Milliarden US-Dollar. Konzernchef Paul Otellini sagte, dass das Umfeld schwierig war.

Die Analysten von Gartner erklärten am 14. Januar 2013, dass der weltweite PC-Markt im vierten Quartal um 4,9 Prozent zurückging. Gartners Berechnungen basieren nur auf Stückzahlen. "Tablets haben das Umfeld für PCs dramatisch verändert", sagte Mikako Kitagawa, Principal Analyst bei Gartner. Kunden hätten eher keinen neuen PC angeschafft und dafür ein Tablet gekauft. Kreative und administrative Arbeiten würden an einem gemeinsamen PC im Haushalt erledigt, während der reine Konsum von Inhalten am Tablet erfolge.

Intel bemühte sich, seine Erfolge auf dem Tabletmarkt herauszustellen. Smith erklärte: "Vor einem Jahr haben wir der Welt das Ultrabook-Konzept präsentiert. Heute ist der Markt durch dünne, leichte und starke Ultrabooks und Convertibles neu definiert. Noch vor einem Jahr haben wir keine Produkte für den Tabletmarkt hergestellt. Heute haben wir Clover-Trail-Tablets, die auf den Markt kommen und die Performance und Stärke liefern, die sich mit dem messen kann, was Konkurrenten machen." Und 2013 komme zudem die nächste Generation der Tablet-SoCs mit dem Codenamen Bay Trail, die sich an den Windows- und Android-Markt richteten.  (asa)


Verwandte Artikel:
Tablets und Smartphones: Intels Gewinn bricht um 27 Prozent ein   
(17.01.2013 22:41, http://www.golem.de/news/tablets-und-smartphones-intels-gewinn-bricht-um-27-prozent-ein-1301-96994.html)
Gründe für Otellinis Rücktritt: Intel hat den mobilen Trend verschlafen   
(21.11.2012 14:51, http://www.golem.de/news/gruende-fuer-otellinis-ruecktritt-intel-ist-ein-tech-dinosaurier-1211-95855.html)
Abgang: Intel-Chef Paul Otellini tritt ab   
(19.11.2012 15:40, http://www.golem.de/news/abgang-intel-chef-paul-otellini-tritt-ab-1211-95797.html)
Neue Roadmap: Intel mit Billig-Smartphones und 7-Watt-CPUs   
(08.01.2013 08:35, http://www.golem.de/news/neue-roadmap-intel-mit-billig-smartphones-und-7-watt-cpus-1301-96744.html)
Tablets und Krise: Intels Gewinn und Umsatz brechen ein   
(16.10.2012 22:50, http://www.golem.de/news/tablets-und-krise-intels-gewinn-und-umsatz-bricht-massiv-ein-1210-95127.html)

© 2014 by Golem.de