Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/kim-dotcom-mega-bringt-ab-sonntag-50-gbyte-kostenlos-fuer-jeden-1301-97001.html    Veröffentlicht: 18.01.2013 10:58

Kim Dotcom

Mega bringt ab Samstag 50 GByte kostenlos für jeden

Mega startet am 19. Januar 2013 und verspricht seinen Nutzern 50 GByte gratis. Das ist mehr als Dropbox, Web.de, Google Drive, iCloud und Microsofts Skydrive zusammen bieten. Und Premium-Nutzer von Megaupload sollen ihre Daten zurückbekommen.

Kim Dotcoms neuer Sharehoster Mega wird 50 GByte kostenlos für jeden Nutzer bereitstellen. Das kündigte Dotcom bei Twitter an. Mega soll am 19. Januar 2013 unter der neuseeländischen Domain Mega.co.nz starten. Neuseeland ist Deutschland zeitlich 11 Stunden voraus. Je nach Sommer- und Winterzeit variiert dieser Zeitunterschied zwischen 10 bis 12 Stunden.

Dotcom twitterte: "Mega wird sehr großzügige Limits für nicht zahlende Nutzer haben. Zum Beispiel erhalten Sie 50 GByte kostenlosen Speicher." Zum Vergleich: 2 GByte gibt es kostenlos bei Dropbox und bei Web.de, 5 GByte bei Google Drive und in der iCloud von Apple und 7 GByte bei Microsofts Skydrive.

Mitte Dezember 2012 erklärte Dotcom, dass er Racks mit 720 Terabyte einkaufe, eines komme pro Tag.

Die umstrittene Durchsuchungsaktion gegen Dotcom fand vor einem Jahr statt. Dotcom und vier seiner Mitarbeiter wurden verhaftet und warten weiter auf ein Auslieferungsverfahren. Rechner und Speicher wurden beschlagnahmt und die Plattform Megaupload vom FBI offline genommen.

Dotcom arbeitet laut mehreren Aussagen bei Twitter daran, den Opfern der FBI-Durchsuchung ihre Daten zurückzugeben. Dies sei derzeit noch nicht möglich, aber seine Anwälte versuchten gemeinsam mit der digitalen Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) in den USA, die Daten per Gerichtsbeschluss freizukriegen, um sie zu Mega zu transferieren. Wenn das erfolgreich verlaufe, bekämen die Premium-Nutzer von Megaupload "ihren Status und mehr" zurück, twitterte Dotcom.

Kyle Goodwin, dessen Startup Ohiosportsnet über Highschool-Sportveranstaltungen berichtet, hatte mit EFF-Hilfe vergeblich auf Herausgabe seiner Daten bei dem US-Hoster Carpathia geklagt. Dort hatte Megaupload 1.103 Server gemietet.  (asa)


Verwandte Artikel:
Kim Dotcom: Mega zählt am ersten Tag 1 Million registrierte Nutzer   
(21.01.2013 11:05, http://www.golem.de/news/kim-dotcom-mega-zaehlt-am-ersten-tag-1-million-registrierte-nutzer-1301-97031.html)
Mega: Massive Kritik an der Verschlüsselung   
(23.01.2013 16:02, http://www.golem.de/news/mega-massive-kritik-an-der-verschluesselung-1301-97096.html)
Adultking: Pornounternehmer will Mega finanziell austrocknen   
(23.01.2013 15:29, http://www.golem.de/news/adultking-pornoindustrie-will-mega-finanziell-austrocknen-1301-97097.html)
Rechtsanwalt: Filmindustrie wird es mit Mega schwer haben   
(21.01.2013 17:27, http://www.golem.de/news/rechtsanwalt-filmindustrie-wird-es-mit-mega-schwer-haben-1301-97048.html)
"Das Ende des Urheberrechts": Ein Blick auf das neue Mega   
(19.01.2013 13:24, http://www.golem.de/news/das-ende-des-urheberrechts-ein-blick-auf-das-neue-mega-1301-97016.html)

© 2014 by Golem.de