Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/elektromobilitaet-berliner-betrieb-liefert-elektrisch-aus-1301-96986.html    Veröffentlicht: 17.01.2013 14:44

Elektromobilität

Berliner Betrieb liefert elektrisch aus

Die Nachtstunde ist der Elektrolaster Anfang: In Berlin startet ein Feldversuch zum Verkehrsmanagement: Ein Lieferant bringt seine Waren künftig nachts zu seinen Kunden, wenn die Straßen frei sind. Um die Nachtruhe der Anwohner zu wahren, fährt er mit Elektrofahrzeugen vor.

Das Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) startet ein Elektromobilitätsprojekt in Berlin: Ein Logistikunternehmen will seine Kunden nachts mit einem leisen Transporter beliefern.

Ziel des Projekts "Nachtbelieferung mit elektrischen Nutzfahrzeugen" (Na Nu) ist, Kaufhäuser zu beliefern, wenn auf den Straßen kein Berufsverkehr herrscht. Das soll den Verkehr besser verteilen und zudem die Fahrzeiten der Lieferanten verkürzen. Durch Einsatz von Elektrolieferwagen sollen die Anwohner der Geschäfte nicht durch Verkehrslärm belästigt werden.

Lkw mit Wechselakku

Partner bei Na Nu ist das Unternehmen Meyer & Meyer, das Berliner Textilgeschäfte beliefert. Der Dienstleister wird seine Fahrten in den Nachtstunden mit elektrischen Lastern durchführen. Die Versuchsfahrzeuge sind dafür eigens umgebaut worden: Das Fraunhofer IPK hat ein System entwickelt, das einen schnellen Akkuwechsel ermöglicht.

Der wechselbare Akku ist relativ klein und leicht - er nimmt also keine Ladefläche weg und erhöht auch das Fahrzeuggewicht nicht, was die Nutzlast verringern würde. Die geringere Reichweite wird durch einen schnellen Tausch wettgemacht: Steuert der Lkw nach einer Tour das Depot an, wird er nicht nur beladen, sondern auch mit einem vollen Akku ausgestattet.

Das einzige Geräusch der Laster seien die Rollgeräusche der Reifen, sagt das Fraunhofer IPK. Die sollten die Anwohner der belieferten Geschäfte kaum wecken. Das Berliner Institut macht aber keine Angaben über die Lärmemissionen beim Entladen. Ob das die Schlafenden stört, wird das Projekt wohl zeigen.  (wp)


Verwandte Artikel:
Rapid Prototyping: Elektromotoren aus dem 3D-Drucker   
(09.01.2013 12:08, http://www.golem.de/news/rapid-prototyping-elektromotoren-aus-dem-3d-drucker-1301-96802.html)
Tesla Model S: Elektroauto wird Auto des Jahres in den USA   
(15.11.2012 10:34, http://www.golem.de/news/tesla-model-s-elektroauto-wird-auto-des-jahres-in-den-usa-1211-95723.html)
Europa: EU will Städte intelligenter machen   
(10.07.2012 18:33, http://www.golem.de/news/europa-eu-will-staedte-intelligenter-machen-1207-93106.html)
Schneller als herkömmliches WLAN: 1 GBit/s mit der Infrarotlampe   
(01.10.2012 12:22, http://www.golem.de/news/schneller-als-herkoemmliches-wlan-1-gbit-s-mit-der-infrarot-lampe-1210-94842.html)
pi4-Workerbot: Freundlicher Arbeitsroboter für den industriellen Einsatz   
(02.12.2010 11:53, http://www.golem.de/1012/79833.html)

© 2014 by Golem.de