Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/national-rifle-association-us-waffenlobby-veroeffentlicht-schiessspiel-1301-96914.html    Veröffentlicht: 15.01.2013 11:54    Kurz-URL: http://glm.io/96914

National Rifle Association

US-Waffenlobby veröffentlicht Schießspiel

Mit dem Sturmgewehr auf Zielscheiben: Die National Rifle Association macht Computerspiele immer wieder für Gewalt verantwortlich - jetzt hat sie selbst eine App mit einem virtuellen Schießstand veröffentlicht.

Von Computerspielen hält die National Rifle Association (NRA), die mit 4,2 Millionen Mitgliedern mächtigste Waffenlobby der USA, normalerweise wenig. "Bösartige, gewalttätige Computerspiele wie Bulletstorm, Grand Theft Auto, Mortal Kombat und Splatterhouse" propagierten Gewalt gegen Menschen, hatte der Vizepräsident der Vereinigung, Wayne LaPierre, nach dem Mitte Dezember 2012 verübten Schulmassaker von Newton gesagt. Jetzt hat die NRA selbst ein Spiel veröffentlicht. Es trägt den Titel NRA: Practice Range und ist - auch in Deutschland - kostenlos über iTunes für Smartphones und Tablets unter iOS erhältlich.

In dem simpel gestrickten Programm kann der Spieler in virtuellen Schießständen auf Zielscheiben und Pappfiguren ballern - mit Pistolen, aber auch mit dem Sturmgewehr. Das Programm ist mit Informationen aus dem Fundus der PR-Abteilung der NRA angereichert, etwa mit Angaben über angeblich zu harte US-Waffengesetze und allerlei Statistiken.  (ps)


Verwandte Artikel:
Jugendschutz: USK sucht Spieletester   
(10.01.2013, http://glm.io/96839 )
Funcom: Weitere Entlassungen trotz Erfolgen bei The Secret World   
(11.01.2013, http://glm.io/96876 )
Steam Box: Microsoft warnt Valve vor hartem Hardwarebusiness   
(11.01.2013, http://glm.io/96870 )
Spielemarkt USA: Black Ops 2 vor Madden NFL 13 und Halo 4   
(11.01.2013, http://glm.io/96864 )
Gameforge: Onlinerollenspiel Tera bekommt Free-to-Play-Option   
(10.01.2013, http://glm.io/96844 )

© 1997–2016 Golem.de, http://www.golem.de/