Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/imprint-energy-gedruckter-mini-akku-fuer-mobile-geraete-1301-96778.html    Veröffentlicht: 08.01.2013 19:03

Imprint Energy

Gedruckter Mini-Akku für mobile Geräte

Das kalifornische Unternehmen Imprint Energy hat eine Technik entwickelt, die die Herstellung von günstigen Akkus für mobile Geräte ermöglicht. Die Akkus sind sehr dünn und biegsam.

Einen neuartigen Energiespeicher für mobile Geräte stellt das US-Startup-Unternehmen Imprint Energy auf der CES vor: Der Akku ist sehr dünn, biegsam und kann in beliebigen Formen gefertigt werden. Die Elektronikmesse CES findet noch bis zum 11. Januar 2013 in Las Vegas statt.

Zinc Poly nennt Imprint Energy seine Technik. Damit will das Startup, eine Ausgründung der Universität von Kalifornien in Berkeley, die "Akku-Landschaft umgestalten".

Festes Elektrolyt

Imprint Energy setzt statt des üblichen Lithiums als Material für die Anode Zink ein. Um die Bildung sogenannter Dendriten zu verhindern, verwendet Imprint Energy ein festes Polymer-Elektrolyt. Das sind Strukturen, die das Zink in einem flüssigen Elektrolyt ausbilden kann. Werden die Dendriten größer, erreichen sie die andere Elektrode und es kommt zu einem Kurzschluss.

Zink hat einige Vorteile gegenüber Lithium: Es steht in großen Mengen zur Verfügung und ist deshalb günstig. Zink ist weniger reaktiv als Lithium, das schnell und heftig mit Luft oder Wasser reagiert. Ein Lithium-Ionen-Akku braucht deshalb immer Schutzeinrichtungen, durch die der Akku größer und unflexibel wird.

Biegsamer, dünner Akku

Bei Zink besteht diese Gefahr nicht, die Schutzeinrichtungen sind also überflüssig. Der Akku kann daher dünner und biegsam sein. Er wird gedruckt und kann somit in fast jeder Form und Größe produziert werden. Ein Zink-Poly-Akku soll laut Imprint Energy nur halb so viel kosten wie ein Lithium-Polymer-Akku.

Die Akkus haben laut Imprint Energy eine relativ hohe Energiedichte und dabei eine Lebensdauer, die mit derjenigen herkömmlicher Lithium-Ionen-Akkus vergleichbar ist.  (wp)


Verwandte Artikel:
Energiespeicher: Ein Akku zum Aufsprühen   
(29.06.2012 12:10, http://www.golem.de/news/energiespeicher-ein-akku-zum-aufspruehen-1206-92860.html)
Tethercell: Handelsübliche Batterien per Bluetooth steuern   
(08.01.2013 12:08, http://www.golem.de/news/tethercell-handelsuebliche-batterien-per-bluetooth-steuern-1301-96757.html)
Digital-Sofortbildkamera: Polaroid Z2300 druckt Fotos an Ort und Stelle aus   
(28.06.2012 08:21, http://www.golem.de/news/digital-sofortbildkamera-polaroid-z2300-druckt-fotos-an-ort-und-stelle-aus-1206-92808.html)
Battery 500: IBM gewinnt japanische Partner für bessere Auto-Akkus   
(20.04.2012 13:25, http://www.golem.de/news/battery-500-ibm-gewinnt-japanische-partner-fuer-bessere-auto-akkus-1204-91305.html)
iOS-App: Runnr.me lehrt richtig laufen   
(18.06.2012 14:30, http://www.golem.de/news/ios-app-runnr-me-lehrt-richtig-laufen-1206-92592.html)

© 2014 by Golem.de