Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/windows-rt-tablet-surface-erreicht-nur-ein-drittel-der-verkaufsprognose-1301-96679.html    Veröffentlicht: 04.01.2013 19:42

Windows-RT-Tablet

Surface erreicht nur ein Drittel der Verkaufsprognose

Nach Umfragen im Einzelhandel hat ein Analyst die Prognosen für den weltweiten Surface-Verkauf massiv gesenkt. Doch das Surface Pro könnte die Wende bringen.

Microsoft hat im vierten Quartal 2012 voraussichtlich statt zwei Millionen nur 700.000 Surface RT verkauft. So lautet die Prognose des Davenport-Analysten Drake Johnstone. Johnstone hat Ladengeschäfte von Microsofts Einzelhandelspartnern Best Buy und Staples Stores besucht und mit den Verkäufern gesprochen.

Ein Best-Buy-Verkäufer sagte dem Davenport-Team, dass sich Apples iPad und iPad Mini sowie Amazons Kindle Fire sehr gut verkauften. Aber nur wenige hätten Interesse an Microsofts Surface-RT-Tablet. Bei Staples war die Nachfrage nach Googles Nexus-Tablet groß, doch nur einige Kunden wollten das Surface. Das Surface Pro könnte dagegen eine höhere Nachfrage besonders von Firmenkunden generieren, meint Johnstone. Microsoft will sein zweites Surface-Tablet im Januar 2013 ausliefern.

Das erste Surface mit Windows RT ist seit dem Start von Windows 8 und Windows RT am 26. Oktober 2012 auf dem Markt. Es ist mit Nvidias ARM-SoC Tegra 3 verfügbar. Die 32-GByte-Version wird für 599 US-Dollar angeboten, die 64-GByte-Ausführung kostet 699 US-Dollar. Die Preise beinhalten das Touch Cover - eine Tastatur, die durch einen Magnetmechanismus auch als Bildschirmschutz dient. Ein Gerät ohne Touch Cover mit 32 GByte kostet 499 US-Dollar.

Microsoft selbst nennt keine Verkaufszahlen für das Surface. Laut der taiwanischen IT-Branchenzeitung Digitimes hat der US-Konzern Ende November die Liefermenge bis Jahresende 2012 von vier Millionen auf zwei Millionen gesenkt.

Das Gerät mit dem neuen Betriebssystem Windows RT verkaufe sich seit dem offiziellen Start am 26. Oktober 2012 eher bescheiden. Dies sagte Microsoft-Chef Steve Ballmer im November 2012 einer französischen Tageszeitung. Grund sei, dass das Surface nur online und in einigen Microsoft Stores in den USA angeboten werde.  (asa)


Verwandte Artikel:
Windows Tablet: Verkaufszahlen für das Surface Pro veröffentlicht   
(15.03.2013 12:06, http://www.golem.de/news/windows-tablet-verkaufszahlen-fuer-das-surface-pro-veroeffentlicht-1303-98214.html)
Microsoft: Surface Pro mit 128 GByte ausverkauft   
(10.02.2013 17:56, http://www.golem.de/news/microsoft-surface-pro-mit-128-gbyte-ausverkauft-1302-97500.html)
Surface: Microsoft will als Hardwarehersteller profitabel werden   
(06.03.2013 11:35, http://www.golem.de/news/surface-microsoft-will-als-hardwarehersteller-profitabel-werden-1303-98013.html)
Surface Pro: 14. Februar als Deutschlandstart nicht bestätigt   
(04.02.2013 11:35, http://www.golem.de/news/surface-pro-14-februar-als-deutschlandstart-nicht-bestaetigt-1302-97347.html)
Auftragshersteller: Microsoft rechnet mit geringer Nachfrage für Surface Pro   
(30.01.2013 17:43, http://www.golem.de/news/auftragshersteller-microsoft-rechnet-mit-geringer-nachfrage-1301-97273.html)

© 2014 by Golem.de