Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/heron-deutschland-will-israelische-drohnen-zur-kuestenueberwachung-1212-96587.html    Veröffentlicht: 28.12.2012 16:54

Heron

Deutschland will israelische Drohnen zur Küstenüberwachung

Das Innenministerium plant den Einsatz der Aufklärungsdrohne Heron aus Israel zur Überwachung deutscher Küsten. Das geht aus einem Medienbericht hervor. Eine Simulation wurde bereits erfolgreich abgeschlossen.

Die 8,5 Meter lange Aufklärungsdrohne Heron des israelischen Herstellers Israel Aerospace Industries (IAI) soll nach Plänen des Innenministers Hans-Peter Friedrich (CSU) von der Bundespolizei eingesetzt werden. Wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) der Zeitung "Die Welt" bestätigte, werden Möglichkeiten des Einsatzes der Drohnen zur Küstenüberwachung deutscher Küsten erprobt.

"Wir haben den Einsatz einer Flugdrohne erfolgreich simuliert," sagte Andreas Schütz, Sprecher des DLR der "Welt". Die Simulation soll am DLR-Standort in Braunschweig kurz vor Weihnachten stattgefunden haben. Dabei wurde geprüft, wie das System zusammen mit der Luftüberwachung und mit Rettungsfliegern genutzt werden kann.

Die Heron wird mit einem Vierzylinder-Benzinmotor samt Propeller betrieben und fliegt Geschwindigkeiten von rund 100 bis 200 km/h. Die maximale Flughöhe liegt bei 9.000 Metern. Das Fluggerät kann maximal 24 Stunden fliegen und folgt auf Wunsch vollautomatisch per GPS einem vorgegebenen Kurs. Auch der manuell gesteuerte Flug von einer Bodenstation aus ist möglich. Die Nutzlast darf nicht schwerer als 250 kg sein und umfasst sowohl Radar als auch Infrarot und Kameras. Die Aufklärungsdaten werden wahlweise per Richtfunk oder über ein Satellitenrelais übertragen.

Das Innenministerium arbeitet im Bereich der Drohnenaufklärung auch mit der spanischen Küstenwache zusammen. Im Sommer 2013 sollen gemeinsame Testflüge über spanischem Territorium durchgeführt werden.

Die Heron wird bereits im Rahmen eines Leasingvertrags mit Israel von der Bundeswehr in Afghanistan zur Gefechtsfeldaufklärung und zur Überwachung von Brennpunkten eingesetzt.  (ad)


Verwandte Artikel:
Dubai: Drohnen als Gehilfen der Feuerwehr   
(22.01.2014 08:20, http://www.golem.de/news/dubai-drohnen-als-gehilfen-der-feuerwehr-1401-104069.html)
Pocket Drone: Die Drohne für die Manteltasche   
(17.01.2014 08:28, http://www.golem.de/news/pocket-drone-die-drohne-fuer-die-manteltasche-1401-103967.html)
Roboter: Parrot stellt zwei neue Roboter vor   
(06.01.2014 12:00, http://www.golem.de/news/roboter-parrot-stellt-zwei-neue-roboter-vor-1401-103719.html)
Flugroboter: FAA testet Alltagstauglichkeit von Drohnen   
(31.12.2013 10:59, http://www.golem.de/news/flugroboter-faa-testet-alltagstauglichkeit-von-drohnen-1312-103644.html)
Delfly Explorer: 20 Gramm leichte Flatterdrohne umfliegt Hindernisse   
(17.12.2013 10:21, http://www.golem.de/news/delfly-explorer-20-gramm-leichte-flatterdrohne-umfliegt-hindernisse-1312-103417.html)

© 2014 by Golem.de