Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/prozessorgeruechte-intels-haswell-kommt-wohl-erst-im-juni-2013-1212-96552.html    Veröffentlicht: 27.12.2012 11:13

Prozessorgerüchte

Intels Haswell kommt wohl erst im Juni 2013

Für Intels nächste CPU-Architektur, Codename Haswell, gibt es nun aus anonymen Quellen einen ersten Termin: Ab dem 2. Juni 2013 dürfen PCs mit den Prozessoren beworben werden. Auch Modellnummern zu ersten Notebook-CPUs gibt es.

CES ade, Hallo Computex - so lassen sich neue, offenbar aus Intel-Dokumenten stammende Folien deuten, welche die chinesische Ausgabe von VR-Zone veröffentlicht hat. Daraus geht hervor, dass Produkte mit den Haswell-CPUs erst ab dem 2. Juni 2013 beworben werden dürfen. Der Termin für die offizielle Markteinführung liegt an einem Tag zwischen dem 27. Mai und dem 2. Juni 2013 und ist noch nicht genauer genannt.

Solche Sperrfristen, und insbesondere der 2. Juni 2013, sind typisch für neue Intel-Prozessoren. Das Datum fällt auf einen Sonntag. An diesem Wochentag - wo die US-Börsen geschlossen sind - führt der Chiphersteller stets neue Architekturen ein. Die großen Werbekampagnen der PC-Hersteller starten dann am darauf folgenden Montag. Am 4. Juni 2013 beginnt zudem die Computex in Taipei, wo Intels direkte Kunden dann zahlreiche neue Rechner vorstellen könnten. An den beiden Vortagen der Messe gibt es stets schon Presseveranstaltungen.

Desktop- und Notebook-CPUs kommen gleichzeitig

Bei den letzten beiden Architekturen Sandy Bridge und Ivy Bridge kündigte Intel die Chips bereits auf der CES in Las Vegas Anfang Januar an, die Prozessoren kamen dann schrittweise in den folgenden Monaten auf den Markt. Bei Ivy Bridge war vor allem bei vielen Notebook-CPUs Warten bis in den Mai 2012 hinein angesagt. Das soll diesmal wohl nicht passieren: Der 2. Juni gilt für Desktop- und Notebook-Prozessoren gleichermaßen.

Nach den bereits bekannten 14 Desktop-Haswells führen die Unterlagen auch die Modellnummern Core i7-4930MX, Core i7-4900MQ, Core i7-4800MQ, Core i7-4702HQ, Core i7-4700HQ, Core i7-4702MQ und Core i7-4700MQ auf. Das sind, erkennbar am M und Q in der Namenserweiterung, wohl die mobilen Quad-Cores mit Haswell-Technik. Das Kürzel MQ ist jedoch neu, bisher hießen die Standard-Ausgaben der Notebook-Vierkerner QM. Ebenso neu ist HQ. Was sich hinter den Namenserweiterungen verbirgt, ist ebenso unbekannt wie die weiteren technischen Daten der Notebook-Haswells.  (nie)


Verwandte Artikel:
Prozessorgerüchte: Intels Haswell braucht mehr Strom und neue Mainboards   
(11.12.2012 17:30, http://www.golem.de/news/prozessorgeruechte-intels-haswell-braucht-mehr-strom-und-neue-mainboards-1212-96288.html)
Windows-Tablets: Intels Atom ist sparsamer als Nvidias Tegra 3   
(25.12.2012 16:21, http://www.golem.de/news/windows-tablets-intels-atom-ist-sparsamer-als-nvidias-tegra-3-1212-96541.html)
Roadmap: Dual-Cores mit Ivy Bridge bei 7 Watt geplant   
(06.12.2012 18:57, http://www.golem.de/news/roadmap-dual-cores-mit-ivy-bridge-bei-7-watt-geplant-1212-96194.html)
USA: Vorerst kein Importverbot für Intel-CPUs   
(17.12.2012 12:23, http://www.golem.de/news/usa-vorerst-kein-importverbot-fuer-intel-cpus-1212-96404.html)
Atom Centerton S1200: Intels Atom-SoC für Microserver ab 6 Watt   
(12.12.2012 11:54, http://www.golem.de/news/atom-centerton-s1200-intels-atom-soc-fuer-microserver-ab-6-watt-1212-96314.html)

© 2014 by Golem.de