Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/vectoring-auch-bestehende-vdsl-kunden-sollen-100-mbit-s-bekommen-1212-96516.html    Veröffentlicht: 21.12.2012 13:14

Vectoring

Auch bestehende VDSL-Kunden sollen 100 MBit/s bekommen

Vectoring wird nicht nur neuen Telekom-Kunden geboten. "Natürlich wollen wir die Vectoring-Technologie auch in den Gebieten einsetzen, die schon jetzt mit VDSL versorgt sind", sagte ein Telekom-Sprecher Golem.de.

Durch den Vectoring-Ausbau sollen auch bestehende VDSL-Kunden eine Datenübertragungsrate von 100 MBit/s bekommen. Bisher ist VDSL maximal mit 50 MBit/s erhältlich. Telekom-Sprecher Philipp Blank sagte Golem.de: "Grundsätzlich können mit Vectoring auch Kunden, die bisher VDSL mit 50 MBit/s haben, 100 MBit/s bekommen."

Die Telekom werde deutlich mehr Kunden mit Hochgeschwindigkeitsanschlüssen versorgen als bisher. "Der Vectoring-Ausbau umfasst zwei Elemente: Erstens den Glasfaserausbau bis zu den Kabelverzweigern. Das bedeutet: Deutlich mehr Kunden werden VDSL bekommen. Zweitens, das Aufrüsten der Kabelverzweiger mit Vectoring: Die maximale Geschwindigkeit beträgt dann nicht mehr 50 MBit/s, sondern 100 MBit/s. Natürlich wollen wir die Vectoring-Technologie auch in den Gebieten einsetzen, die schon jetzt mit VDSL versorgt sind."

Der Vectoring-Ausbau sei damit auch ein Glasfaserausbau, denn die Telekom bringe die Glasfaser damit näher an die Haushalte. Der Ausbau der Glasfaser mit Fibre to the Curb sei der Zwischenschritt auf dem Weg zu Fibre to the Home.

Durch die Vectoring-Technologie werden elektromagnetische Störungen zwischen den Leitungen bei VDSL ausgeglichen. Bei VDSL ist Nebensprechen ein begrenzender Faktor, der die verfügbare Bandbreite einer Kupferdoppelader über die Entfernung deutlich verringert. Hier setzt das Vectoring an: Durch laufende Messung der Störsignale und Kompensation mittels eines phaseninvertierten Signals lässt sich die Beeinflussung durch Nebensprechen weitgehend eliminieren und damit die Bandbreite verdoppeln. Durch Vectoring können Haushalte laut Telekom Übertragungsraten von bis zu 100 MBit/s im Download erreichen - das ist doppelt so viel wie die bisherige Geschwindigkeit über VDSL. Beim Upload verspricht Vectoring bis zu 40 MBit/s. Ob diese Werte beim Nutzer tatsächlich erreicht werden, stellen Glasfaserausrüster infrage.  (asa)


Verwandte Artikel:
Telekom: "Nur mit Vectoring 100 MBit/s für Millionen Haushalte"   
(19.12.2012 18:18, http://www.golem.de/news/telekom-nur-mit-vectoring-100-mbit-s-fuer-millionen-haushalte-1212-96470.html)
100 MBit/s: "Telekom will mit Vectoring nur Glasfaserfirmen behindern"   
(20.12.2012 17:36, http://www.golem.de/news/100-mbit-s-telekom-will-mit-vectoring-nur-glasfaserfirmen-behindern-1212-96498.html)
Vorstandswechsel: Telekom-Chef Obermann kündigt Rücktritt an   
(20.12.2012 15:53, http://www.golem.de/news/vorstandswechsel-telekom-chef-obermann-kuendigt-ruecktritt-an-1212-96491.html)
Vectoring: Kompromiss könnte 100 MBit/s für Millionen Menschen bringen   
(11.12.2012 22:46, http://www.golem.de/news/100-mbit-s-fuer-millionen-telekom-will-beim-vectoring-kompromisse-machen-1212-96292.html)
Regierungsplan: Bund will Telekom bei Investitionen unterstützen   
(17.12.2012 10:28, http://www.golem.de/news/regierungsplan-bund-will-telekom-bei-investitionen-unterstuetzen-1212-96396.html)

© 2014 by Golem.de