Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/spielemarkt-vorschau-2013-mehr-next-generation-hardware-geht-nicht-1212-96462.html    Veröffentlicht: 31.12.2012 09:33

Spielemarkt Vorschau 2013

Mehr Next-Generation-Hardware geht nicht

Die Veröffentlichung einer neuen Xbox und Playstation gilt als sicher - aber 2013 wird sich noch deutlich mehr bei Spielen und der Hardware tun. Bereits im Januar erscheint die erste neue Konsole, dazu kommen Spitzenprogramme fast ab dem Jahresanfang.

Die Indizien sind erdrückend: Immer wieder sprechen Entwickler über die Arbeit an Spielen für die nächste Konsolengeneration. Dazu kommen Hinweise auf die verbauten Prozessoren, die Namen und mögliche Erscheinungstermine. Offiziell angekündigt haben Microsoft und Sony die Nachfolger der Xbox 360 und der Playstation 3 allerdings noch nicht. Wann das geschieht, ist unklar - vermutlich aber schon vor der Spielemesse E3 im Juni 2013, eventuell Anfang Januar 2013 auf der CES in Las Vegas oder Ende März 2013 auf der GDC in San Francisco. Oder - und das erscheint auch nach den Golem.de vorliegenden Gerüchten am wahrscheinlichsten - auf eigenen Veranstaltungen im Frühjahr.

Möglich wäre aber auch, dass die Konzerne ihre neue Hardware ähnlich wie Nintendo im Vorfeld der Wii-U-Präsentation mit einer kurzen Pressemitteilung ohne weitere Details ankündigen. Dann könnten nämlich auch Entwickler von Next-Gen-Spielen mit der Vermarktung beginnen.

Bislang deuten die meisten Anzeichen darauf hin, dass in beiden Konsolen Hardware von AMD zum Einsatz kommt. Die neue Xbox soll über eine Art Kinect 2.0 und ein Blu-ray-Laufwerk verfügen. Eventuell kommt sie in zwei Versionen auf den Markt: in einer preiswerten Variante, die als Set-Top-Box für Downloadspiele und für TV-Streaming zuständig ist, sowie in einer leistungsfähigen und gut ausgestatteten Fassung.

In die Sony-Konsole soll vom Start weg eine Weiterentwicklung von Move integriert sein. Außerdem gibt es - zumindest einigen Gerüchten zufolge - einen neu gestalteten Controller. Denkbar ist aber sowieso, dass sich beide Hersteller am Touchpad der Wii U ein Vorbild nehmen.

Bei einer neuen Konsole herrscht Klarheit - unter anderen deshalb, weil die ersten Besitzer sie dieser Tage schon in Händen halten dürften: die für Entwickler gedachte Version der Android-basierten Ouya. Die nahezu baugleichen, aber in höherer Stückzahl gefertigten Exemplare für Endkunden sollen im März 2013 ausgeliefert werden. Es dürfte spannend werden zu sehen, wie sich das Gerät im Markt etabliert und welche Spiele dafür erscheinen.

Valve und die Steam-Konsole

Und noch eine Konsole könnte 2013 kommen: die Steam-Konsole von Valve Software. Jedenfalls gibt es ernstzunehmende Anzeichen, dass sich die Firma an die Produktion einer Steam-Box macht, die leistungsstarke PC-Technologie mit Steam und dessen Big-Picture-Modus verbindet.

Möglicherweise gibt es sogar mehrere solche Geräte - nämlich von Drittherstellern. Auch Linux-Nutzer dürften sich auf das, was Valve 2013 machen wird, freuen: Die Linux-Version von Steam soll im Frühjahr fertig werden.

Keine Next-Gen-Konsole ohne Spiele

Spannend wird auch, welche Games es für die neuen Geräte von Microsoft und Sony geben wird. Eine Reihe von Exklusivtiteln zeichnen sich bereits ab. So arbeitet das Entwicklerteam 343 Industries wohl bereits an einem neuen Halo, außerdem hat Microsoft ein Studio namens Black Tusk in Montreal gegründet, das an einer neuen Marke arbeitet. Auch Destiny von Bungie (Halo) könnte zuerst für die nächste Xbox erscheinen - immerhin hat dessen Entwickler Bungie mal zu Microsoft gehört, und solche Klauseln im Trennungsvertrag wären durchaus vorstellbar. Ubisoft will Spiele wie Watch Dogs parallel für die alten und die neuen Plattformen produzieren.

Bei Sony ist angeblich ein neues Gran Turismo in der Mache, das den Gerüchten zufolge gleichzeitig für die PS Vita erscheinen soll. Früher mal als PS-Exklusivtitel angekündigt und möglicherweise wieder gestoppt - aber möglicherweise eben auch nicht -, ist Agent von Rockstar, ein in den 1970er Jahren angesiedeltes Geheimagentenspiel. Ebenfalls für die Playstation erscheint wohl The Last Guardian, dazu kommen Titel aus Sonys World Wide Studios - ohne ein frisches Uncharted dürfte die Konsole kaum an den Start gehen.

Was ist mit Half-Life 3 und Doom 4?

Auffällig: Bei einigen der prominentesten Entwicklerstudios befinden sich hochwertige Spiele in der Produktion, von denen derzeit so gut wie nichts zu hören ist. Es ist vorstellbar, dass das daran liegt, dass erst die Konsolen vorgestellt werden müssen, bevor die Teams aus der Deckung gehen. Die bekanntesten Kandidaten sind wohl Doom 4 von id Software, Half-Life 3 von Valve und Titan von Blizzard, das nächste MMOG nach World of Warcraft. Bei allen erscheint eine Veröffentlichung für PCs und eben die Next-Gen-Hardware vorstellbar. Auch bei Diablo 3 würde es wenig Sinn ergeben, die Serie am Ende der alten Konsolengeneration zu portieren. Wenn sie auf die Konsole soll - und dafür spricht vieles -, dann sicherlich am Anfang eines neuen Zyklus.

Wer es weniger spekulativ haben möchte, kann sich ganz handfest schon ab Anfang 2013 auf spannende Games freuen. Am 15. Januar erscheint das vielversprechende Actionspiel Devil May Cry, am 7. Februar bringt EA sein Dead Space 3 auf den Markt und am 21. Februar darf Crysis 3 zeigen, was bei Crytek der aktuelle Stand in Sachen Grafikeffekte ist.

Von Tomb Raider bis Gears of War

Im Monat darauf geht es fast nahtlos so weiter: Tomb Raider erscheint am 5. März und Starcraft 2 Heart of the Swarm am 12. März. Dann erscheinen fast gleichzeitig zwei nicht ganz unähnliche Exklusivtitel für Playstation 3 und Xbox 360: God of War Ascension am 15. März und Gears of War Judgement für die Xbox 360 am 19. März 2013. Welches wohl mehr Spaß macht?

Spieler müssen sich allerdings beeilen, denn am 26. März warten mit Bioshock Infinite und Splinter Cell Blacklist schon die nächsten Kracher. Und dann wird es wohl auch schon Zeit, das mutmaßliche Überspiel schlechthin 2013 zu spielen: GTA 5, das vermutlich im April 2013 auf den Markt kommt und einen Großteil der Spieler über Wochen hinweg in seinen Bann ziehen könnte.

Die Liste der weiteren für 2013 angekündigten Spiele ist lang: Strategen freuen sich auf Total War Rome 2 und Sim City 5, Rollenspieler auf Sacred 3 und The Elder Scrolls Online, Actionfans auf Metro Last Light und die Verkaufsversion von Day Z sowie auf Arma 3. Für die Wii U ist voraussichtlich Pikmin 3 im Frühjahr ein erstes Highlight. Im Laufe des Jahres 2013 müssten eigentlich auch einige der Spiele, die Fans über Kickstarter finanziert haben, erscheinen. Tim Schafers Adventure startet vermutlich Mitte des Jahres ebenso wie Wasteland 2.

Messen und Tagungen

Die Branche trifft sich 2013 wieder bei einer ganzen Reihe von Events. Die erste richtig große Tagung im Jahr ist die Game Developers Conference (GDC) in San Francisco, die 2013 später im März stattfindet als in den Vorjahren - vom 25. bis zum 29. März. Die E3 in Los Angeles ist voraussichtlich die wichtigste Spielemesse seit längerem. Je nachdem, was dort präsentiert wird, droht eine Materialschlacht ohnegleichen, und zwar vom 11. bis zum 13. Juni.

Hierzulande finden die Deutschen Gamestage vom 23. bis zum 27. April 2013 im Berliner Café Moskau statt. Der Schwerpunkt bei dem vor allem für Entwickler interessanten Kongress soll diesmal auf den Mobile Games liegen. GDC Europe und Gamescom sind vom 19. bis zum 25. August 2013 erneut in Köln. Auch dort geht es vermutlich vor allem um ein Thema: die nächste Generation der Konsolen.  (ps)


Verwandte Artikel:
Ed Fries: Der Erfinder der Xbox im Interview   
(29.04.2013 12:18, http://www.golem.de/news/ed-fries-der-erfinder-der-xbox-im-interview-1304-98973.html)
Nächste Xbox: Cliff Bleszinski schaltet sich in Always-on-Debatte ein   
(14.04.2013 13:21, http://www.golem.de/news/naechste-xbox-cliff-bleszinski-schaltet-sich-in-always-on-debatte-ein-1304-98711.html)
Larry Page: "Microsoft will uns ausnutzen"   
(16.05.2013 12:12, http://www.golem.de/news/larry-page-microsoft-will-uns-ausnutzen-1305-99298.html)
Always-on-Zwang: Adam Orth arbeitet nicht mehr bei Microsoft   
(11.04.2013 12:04, http://www.golem.de/news/always-on-zwang-adam-orth-arbeitet-nicht-mehr-bei-microsoft-1304-98668.html)
Blizzard: Titan mit Griechen, Römern und Wikingern   
(03.04.2013 10:15, http://www.golem.de/news/blizzard-titan-mit-griechen-roemern-und-wikingern-1304-98487.html)

© 2014 by Golem.de