Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/umkehr-deutsche-telekom-bietet-nokias-lumia-920-nun-doch-an-1212-96457.html    Veröffentlicht: 19.12.2012 11:06

Umkehr

Deutsche Telekom bietet Nokias Lumia 920 nun doch an

Eigentlich wollte die Deutsche Telekom das Windows-Phone-8-Smartphone Lumia 920 von Nokia nicht anbieten. Daher gab es dort bisher nur das Lumia 820. Ab sofort kann aber auch Nokias aktuelles Topmodell bei der Telekom gekauft werden.

Zum Marktstart der neuen Lumia-Modelle von Nokia im November 2012 hatte sich Vodafone als einziger Netzbetreiber dafür entschieden, beide Modelle anzubieten. Bei O2 und der Deutschen Telekom gab es hingegen nur das Lumia 820, nicht aber Nokias Topmodell. Das hat sich geändert, die Deutsche Telekom bietet nun auch Nokias Lumia 920 an. Begründet wird dieser Schritt mit der Nachfrage von Kunden.

Mitte September 2012 hatte die Telekom noch dementiert, dass der Netzbetreiber das Lumia 920 ins Sortiment nehmen werde. Es sei noch nichts entschieden. Zwei Wochen später hieß es dann, dass Nokias neues Topmodell nicht ins Telekom-Sortiment aufgenommen wird.

Derzeit gibt es keine verlässlichen Informationen zu den Verkaufszahlen der neuen Lumia-Modelle. In Deutschland sind beide Windows-Phone-8-Smartphones von Nokia derzeit nur schwer zu bekommen. Ob das an einer hohen Nachfrage oder einer geringen Liefermenge liegt, ist nicht klar.

Zum Marktstart des Lumia 920 hatte Nokia zusammen mit Vodafone eine spezielle Marketingaktion angeboten. Kunden konnten das Windows-Phone-8-Smartphone zwei Wochen testen und bei Nichtgefallen zurückgeben. Die einzige Bedingung war, dass das Lumia 920 in einem stationären Vodafone-Shop gekauft werden muss. Nach Kundenberichten war das aber nicht so einfach, denn in einigen Vodafone-Shops erhielten Interessenten das Smartphone nur, wenn sie parallel einen Mobilfunkvertrag abschlossen, was eigentlich nicht erforderlich war. Selbst als Kunden auf die Bedingungen der Aktion verwiesen, blieben die Vodafone-Mitarbeiter unnachgiebig.

Das Lumia 920 bietet als Besonderheit eine 8,7-Megapixel-Kamera mit Pureview-Technik. Damit ist aber nicht der in Nokias Symbian-Smartphone 808 Pureview befindliche 41-Megapixel-Sensor gemeint, Nokia will mit diesem Begriff lediglich ausdrücken, dass die Kamera verbessert wurde. Die Kamera mit Carl-Zeiss-Objektiv, Autofokus, optischer Bildstabilisierung und LED-Licht soll auch bei geringem Umgebungslicht noch gute Bilder machen.

Das Lumia 920 deckt die fünf LTE-Frequenzen 800 MHz, 900 MHz, 1.800 MHz, 2.100 MHz und 2.600 MHz ab und unterstützt drahtlose Ladetechnik. Allerdings müssen entsprechende drahtlose Ladestationen dazugekauft werden, wenn sie nicht bereits vorhanden sind.  (ip)


Verwandte Artikel:
Lumia-Smartphones: Probleme mit Zufriedenheitsgarantie von Nokia und Vodafone   
(08.11.2012 13:34, http://www.golem.de/news/lumia-smartphones-probleme-mit-zufriedenheitsgarantie-von-nokia-und-vodafone-1211-95599.html)
Lumia 620: Smartphone mit Windows Phone 8 für 240 Euro   
(05.12.2012 13:22, http://www.golem.de/news/lumia-620-smartphone-mit-windows-phone-8-fuer-240-euro-1212-96157.html)
Lumia 510: Nokias Windows-Phone-Smartphone kostet 190 Euro   
(23.10.2012 10:56, http://www.golem.de/news/lumia-510-nokias-windows-phone-smartphone-kostet-190-euro-1210-95244.html)
Lumia: Nokias Finanzreserven sind bald aufgebraucht   
(18.10.2012 16:19, http://www.golem.de/news/lumia-nokias-finanzreserven-sind-bald-aufgebraucht-1210-95170.html)
Dementi: Nokia plant kein Android-Smartphone   
(03.12.2012 10:07, http://www.golem.de/news/dementi-nokia-plant-kein-android-smartphone-1212-96083.html)

© 2014 by Golem.de