Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/eine-sekunde-pro-tag-video-app-soll-lebenslang-dokumentieren-1212-96389.html    Veröffentlicht: 17.12.2012 08:32

Eine Sekunde pro Tag

Video-App soll jeden Tag des Lebens dokumentieren

Können tägliche Videoaufnahmen das ganze Leben dokumentieren, selbst wenn sie jeweils nur eine Sekunde lang sind? Um diese Frage dreht sich die Entwicklung der Smartphone-App "1 Second Everyday".

Über Kickstarter soll die Entwicklung einer App finanziert werden, mit der jeden Tag eine Sekunde Video zur Lebensdokumentation aufgenommen und zusammengeschnitten werden kann. Die Idee entstand aus einem privaten Projekt heraus.

Cesar Kuriyama hatte nach seinem 30. Geburtstag genug von seiner Arbeit und nahm sich mit dem gesparten Geld ein Jahr Auszeit. Dabei dokumentierte er jeden Tag mit einer Videoaufnahme, die nur eine Sekunde lang ist und schnitt das Ergebnis zusammen.

Die Veröffentlichung des Videos auf Youtube blieb nicht ohne Resonanz. Viele Fragesteller wollten wissen, wie man das technisch macht. So reifte bei Kuriyama die Idee, eine Smartphone-App zu entwickeln, mit der aus einer Videoaufnahme ein Einsekünder pro Tag herausgeschnitten und verwaltet werden kann. Die Finanzierung der Entwicklung der App "1 Second Everyday" erfolgt über Kickstarter. Später soll auch eine Android-App folgen.

Die iOS-App soll 1 US-Dollar kosten. Mit dem Zugriff auf die Kameraaufnahmen kann auch schon auf älteres, eventuell vorhandenes Material zurückgegriffen werden, das entstand, bevor die App veröffentlicht wurde. Erinnerungen an die tägliche Aufnahme, mehrere Zeitlinien, um zum Beispiel auch die Entwicklung von mehreren Kindern dokumentieren zu können, und ein Backup in der iCloud sind ebenfalls geplant. Natürlich wird es auch Exportmöglichkeiten zu sozialen Netzwerken und Videohostern geben.

Das Projekt '1 Second Everyday App' verläuft vielversprechend. Schon jetzt ist die Finanzierung gesichert, obwohl die Laufzeit auf Kickstarter noch mehr als eine Woche beträgt.

Kuriyama plant derweil, bis zum Ende seines Lebens jeden Tag eine Sekunde Film aufzunehmen. Angenommen, er würde 80 Jahre alt, wären das insgesamt 5 Stunden für 50 Jahre. Jedes Jahrzehnt entspricht dabei ungefähr einer Stunde Video.  (ad)


Verwandte Artikel:
Video: Slingshot stabilisiert das Smartphone beim Filmen   
(10.04.2012 11:18, http://www.golem.de/news/video-slingshot-stabilisiert-das-smartphone-beim-filmen-1204-91036.html)
Elite Dangerous: Raumstationen, Schiffe und Planeten besuchen   
(16.12.2012 13:27, http://www.golem.de/news/elite-dangerous-raumstationen-schiffe-und-planeten-besuchen-1212-96386.html)
Elite Dangerous: David Braben kommentiert Weltraumkämpfe   
(12.12.2012 10:47, http://www.golem.de/news/elite-dangerous-david-braben-kommentiert-weltraumkaempfe-1212-96305.html)
Android-Konsole: Konkurrenz für Ouya   
(11.12.2012 16:30, http://www.golem.de/news/android-konsole-konkurrenz-fuer-ouya-1212-96286.html)
Videolan: App für Windows Phone 8 geplant   
(11.12.2012 15:38, http://www.golem.de/news/videolan-app-fuer-windows-phone-8-geplant-1212-96284.html)

© 2014 by Golem.de