Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/fabian-t-youporn-chef-verhaftet-1212-96255.html    Veröffentlicht: 10.12.2012 16:17

Fabian T.

Youporn-Chef verhaftet

Der Chef des Onlinepornobetreibers Manwin ist auf Betreiben der Staatsanwaltschaft Köln in Belgien festgenommen worden. Es geht um nicht geleistete Steuerzahlungen. Manwin besitzt Youporn, Pornhub, XTube, MyDirtyHobby und Extremetube.

Die Staatsanwaltschaft Köln hat den deutschen Eigentümer des Pornoplattformbetreibers Manwin verhaften lassen. Das berichtet die Tageszeitung Die Welt. Der 34-jährige Fabian T. werde verdächtigt, Steuern hinterzogen zu haben, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft der Zeitung mit. Er sitze "zurzeit in Belgien in Auslieferungshaft. Die belgischen Behörden haben einen Haftbefehl des Kölner Amtsgerichts vollstreckt."

Manwin betreibt die Pornoaustauschplattformen Youporn, Pornhub, XTube und Extremetube und Onlinepornoangebote wie MyDirtyHobby, Brazzers, Wicked Pictures, Digital Playground und Mofos. Seit November 2011 ist Manwin zudem einer der Partner der Playboy-Sparte Playboy Plus Entertainment.

Am 4. Dezember 2012 wurden bereits die Hamburger Büros der Manwin Germany von der Steuerfahndung Koblenz und der Polizei durchsucht. Beschlagnahmt wurden eine Anzahl von Computern und Dokumenten. Auch in einer Wohnung von T. in Belgien seien die Strafverfolger gewesen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Köln laut dem Bericht der Welt.

Wann T. nach Deutschland ausgeliefert wird, steht noch nicht fest. Der Programmierer ist laut einem Bericht des New York Magazine Geschäftsführer und einziger Gesellschafter der Luxemburger Holding Manwin.

Auf seiner Firmenwebsite bewirbt Manwin seine Fähigkeiten im Bereich "gezielter Suchmaschinenoptimierung" und als Vermarkter von Werbeflächen im Internet. "Darüber hinaus hat Manwin ein hervorragendes Team an Softwareentwicklern, die elegante Tools designen, welche es erlauben, das Kaufverhalten und die Interessen der Internetnutzer besser zu verstehen", erklärte das Unternehmen. Bei Manwin arbeiten laut den Angaben rund 700 Menschen.  (asa)


Verwandte Artikel:
Youporn und Xvideos: 30 Prozent des Internet-Datentraffics sind Pornovideos   
(05.04.2012 11:44, http://www.golem.de/news/youporn-und-xvideos-30-prozent-des-internet-datentraffics-sind-pornovideos-1204-90994.html)
Youporn-Eigner: Wieder zehntausende Nutzer von Pornoseite bloßgestellt   
(12.03.2012 18:11, http://www.golem.de/news/youporn-eigner-wieder-zehntausende-nutzer-von-pornoseite-blossgestellt-1203-90443.html)
NoSQL: Youporn wechselt von MySQL zu Redis   
(21.02.2012 17:52, http://www.golem.de/news/nosql-youporn-wechselt-von-mysql-zu-redis-1202-89929.html)
Youporn-Betreiber: Hacker will 350.000 Datensätze bei Pornoseite erbeutet haben   
(14.02.2012 18:20, http://www.golem.de/news/youporn-betreiber-hacker-will-350-000-datensaetze-bei-pornoseite-erbeutet-haben-1202-89777.html)
History Sniffing: Klage gegen Youporn wegen Spionage im Browserverlauf   
(07.12.2010 14:00, http://www.golem.de/1012/79943.html)

© 2014 by Golem.de