Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/tv-station-auch-qnap-ruestet-seine-nas-systeme-zum-videorekorder-auf-1212-96210.html    Veröffentlicht: 07.12.2012 11:54    Kurz-URL: http://glm.io/96210

TV-Station

Auch QNAP rüstet seine NAS-Systeme zum Videorekorder auf

Nach Synology erweitert nun auch der NAS-Hersteller QNAP seine Speichersysteme zu Videorekordern. Bis zu zwei DVB-T-Sticks lassen sich gleichzeitig mit der TV Station genannten Erweiterung verwenden.

Zahlreiche NAS-Systeme von QNAP können nun Fernsehprogramme empfangen. QNAP unterstützt mit der TV-Station-Erweiterung bis zu zwei DVB-T-Empfänger. Es kann also zeitgleich zur Aufnahme eines Senders auch Bildmaterial eines anderen Senders angeschaut werden. Synology bietet mit seinen NAS-Systemen die Unterstützung doppelt so vieler Empfänger. Allerdings kostet Synologys Angebot nach einer Testphase etwas.

Welche Sticks an welchen NAS-Systemen unterstützt werden, hat QNAP separat aufgelistet. In einigen Fällen muss der Empfänger zwingend an einen USB-2.0-Anschluss gehängt werden.

Um die TV-Station nutzen zu können, muss die Firmware 3.8 auf den NAS-Systemen installiert sein. Die kostenlose TV Station sollte über das QPKG-Center verfügbar sein. Unser Testgerät zeigt das Paket jedoch noch nicht an.  (as)


Verwandte Artikel:
Synology: DVBLogics Videorekorder-App fürs NAS ist da   
(19.10.2012, http://glm.io/95186 )
QNAP TS-EC1679U-RP: 16fach-NAS mit Quad-Core-Xeon und HDMI-Ausgang   
(16.05.2012, http://glm.io/91842 )
Lacie 5big Thunderbolt: 20 TByte als Designobjekt auf dem Schreibtisch   
(08.01.2013, http://glm.io/96734 )
Umweltschützer: NAS hat bessere Ökobilanz als die Cloud   
(28.11.2012, http://glm.io/96004 )
Serverprozessoren: AMD baut ARM-CPUs mit integriertem Fabric   
(30.10.2012, http://glm.io/95400 )

© 1997–2016 Golem.de, http://www.golem.de/