Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/facebook-firefox-erweiterung-macht-die-privatsphaere-bunt-1212-96091.html    Veröffentlicht: 03.12.2012 13:27

Facebook

Firefox-Erweiterung macht die Privatsphäre bunt

Den Überblick verloren, wer welche Beiträge in der eigenen Facebook-Chronik sehen kann? Der Facebook Privacy Watcher ist eine Erweiterung für Firefox, mit der Privatsphäre-Einstellungen farblich hervorgehoben und geändert werden können.

Wer kann sehen, mit wem ich mich vernetze und wer sieht welche Beiträge auf meiner Timeline: Der Chef? Die Arbeitskollegen? Freunde und Verwandte? Oder alle? Für unerfahrene Nutzer des Netzwerks können die Privatsphäre-Einstellungen undurchsichtig und kompliziert sein. Zumindest für Firefox-Nutzer gibt es jetzt eine Erweiterung, die einige Einstellungen transparenter und damit einfacher macht.

Einmal installiert, liest der Facebook Privacy Watcher die Privatsphäre-Einstellungen des Nutzers in einem Tab des Browsers aus und hebt die Beiträge in der Chronik farblich hervor. Ein grüner Beitrag bedeutet, dass jeder Facebook-Nutzer diesen Post sehen kann - er ist also öffentlich und nicht auf einen Nutzerkreis beschränkt. Orange bedeutet, dass der Beitrag nur für die eigenen Freunde sichtbar ist. Blaue Beiträge sind für einige Nutzer aus der Freundesliste nicht sichtbar und rot hervorgehobene Mitteilungen sind vor allen Nutzern versteckt.

Mit wenigen Klicks lassen sich - einmal ausgelesen - alle Beschränkungen ändern. Beiträge, die für alle sichtbar sind, können zum Beispiel auf den eigenen Freundeskreis beschränkt werden. Dazu reicht ein Klick auf den Beitrag. Dann öffnet sich ein Rädchen, in dem die vier Farben angezeigt werden. Ein Klick auf Orange und schon ist die Einstellung geändert. Alternativ kann der Nutzer auch Schaltflächen statt des Farbkreises benutzen.

Der Facebook Privacy Watcher soll auch auf der Seite funktionieren, auf der die Informationen des Facebook-Nutzers wie "Arbeit und Ausbildung" und Kontaktinformationen angezeigt werden. Die farblich hervorgehobenen Einstellungen sollen mit einem Klick auf die entsprechende Farbe geändert werden können. Bei einem Test der Erweiterung in unserer Redaktion hat das allerdings nicht funktioniert, ebenso wie das Bearbeiten der Fotoalben.

Die Firefox-Erweiterung befindet sich in der Betaphase. Deren Entwickler, Daniel Puscher, betont, bei Änderungen von Facebook könne es passieren, "dass das Addon nicht mehr richtig funktioniert". Dann müsse die Erweiterung an Facebook angepasst werden. Dafür sucht Puscher Entwickler, die das Projekt weiterentwickeln wollen.  (sha)


Verwandte Artikel:
Facebook-Hoax: "Ich würde gerne privat mit euch in Verbindung bleiben"   
(28.11.2012 17:57, http://www.golem.de/news/facebook-hoax-ich-wuerde-gerne-privat-mit-euch-in-verbindung-bleiben-1211-96008.html)
Mozilla: Firefox 17 sichert Addons ab   
(22.08.2012 12:50, http://www.golem.de/news/mozilla-firefox-17-sichert-addons-ab-1208-94007.html)
Browser: Kauft Facebook Opera?   
(26.05.2012 14:48, http://www.golem.de/news/browser-kauft-facebook-opera-1205-92095.html)
Google und Datenschutz: Österreicher nominieren Larry Page für den Big Brother Award   
(24.10.2012 17:08, http://www.golem.de/news/google-und-datenschutz-oesterreicher-nominieren-larry-page-fuer-den-big-brother-award-1210-95287.html)
Privatsphäre: Facebooks Datenpanne ist gar keine   
(25.09.2012 14:07, http://www.golem.de/news/privatsphaere-facebooks-datenpanne-ist-gar-keine-1209-94751.html)

© 2014 by Golem.de