Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/offizielles-blog-john-mcafee-soll-gefasst-worden-sein-1212-96077.html    Veröffentlicht: 02.12.2012 15:50

Offizielles Blog

John McAfee soll gefasst worden sein

John McAfee soll an der mexikanischen Grenze zu Belize gefasst worden sein, sagt sein Freund Chad Essley. Die US-Botschaft in Belize hat das bisher nicht bestätigt.

Der in einem Mordfall als Zeuge gesuchte John McAfee soll in Belize an der Grenze zu Mexiko gefasst worden sein. Das berichtet sein offizielles Blog, das von seinem Freund, dem US-Manager Chad Essley, geführt wird. Der Bericht sei nicht offiziell bestätigt, sagte Essley Golem.de auf Anfrage.

Die US-Botschaft in Belize habe keine Informationen über die Verhaftung von McAfee, heißt es in mexikanischen Medien.

Nach McAfee wird wegen einer Befragung zu den Umständen des gewaltsamen Todes seines Nachbarn, des US-amerikanischen Auswanderers Gregory Faull, gesucht. Die Leiche des 52-jährigen Faull wurde am 11. November 2012 gefunden. Faull starb an einer Schussverletzung am Kopf. McAfee sagte, er habe sich vor der Polizei versteckt, weil er Angst habe, dass er bei der Festnahme von korrupten Polizisten getötet werde. Faull sei "ein Ärgernis" gewesen, aber er habe ihn nicht getötet.

Laut New York Times hat McAfee Regierungsvertreter beschuldigt, den Mord angeordnet zu haben. Sie hätten eigentlich ihn töten wollen, aber den falschen Weißen erwischt.

Belizes Regierungschef Dean Barrow hatte den Flüchtigen als verwirrt bezeichnet. Barrow sagte der San Pedro Sun in einem Videobericht: "Ich will nicht unfreundlich sein, aber er scheint sehr paranoid zu sein, ich würde so weit gehen zu sagen, er ist meschugge." Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters soll McAfee Designerdrogen konsumieren. Außerdem zeige er sich in der Öffentlichkeit oft mit mehreren Bodyguards und einer Schusswaffe im Gürtel, berichtet die Agentur unter Berufung auf Regierungsvertreter.

Der 67-jährige Softwaremillionär wohnte in einem abgelegenen Teil im Norden des Landes, knapp zehn Kilometer von der Stadt San Pedro entfernt.

Nachtrag vom 3. Dezember 2012, 14:27 Uhr

McAfee hat in einem aktuellen Blogposting erklärt, dass er sicher sei und Belize verlassen habe. Er wolle in den zentralamerikanischen Staat zurückkehren, sobald er seine Begleiterin Sam in Sicherheit gebracht habe. Zwei Journalisten des Vice Magazine würden McAfee begleiten.  (asa)


Verwandte Artikel:
The Hinterland: McAfee bloggt auf der Flucht   
(19.11.2012 14:28, http://www.golem.de/news/the-hinterland-mcafee-beginnt-auf-der-flucht-zu-bloggen-1211-95796.html)
Belize: John McAfee soll unter Einfluss von Designerdrogen stehen   
(16.11.2012 11:06, http://www.golem.de/news/belize-john-mcafee-soll-designerdroge-nehmen-1211-95753.html)
Auf der Flucht: Regierungschef nennt John McAfee "meschugge"   
(15.11.2012 12:05, http://www.golem.de/news/tod-in-belize-regierungschef-nennt-john-mcafee-meschugge-1211-95730.html)
Tod in Belize: Polizei sucht McAfee-Gründer in einem Mordfall   
(13.11.2012 17:17, http://www.golem.de/news/tod-in-belize-polizei-sucht-mcafee-gruender-in-einem-mordfall-1211-95690.html)
Social Protection: McAfee sichert Facebook-Bilder mit virtuellem "Kondom"   
(12.09.2012 20:19, http://www.golem.de/news/social-protection-mcafee-sichert-facebook-bilder-mit-virtuellem-kondom-1209-94519.html)

© 2014 by Golem.de