Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/cloud-speicher-google-kontert-amazons-preissenkung-1211-96068.html    Veröffentlicht: 30.11.2012 16:16    Kurz-URL: http://glm.io/96068

Cloud-Speicher

Google kontert Amazons Preissenkung

Google und Amazon liefern sich derzeit einen regelrechten Preiskampf in Sachen Cloud-Speicher. Erst senkte Google Anfang der Woche die Preise, dann zog Amazon nach, und nun reagiert Google mit einer weiteren Preissenkung, um Amazon zu unterbieten.

Google wolle das beste Preis-Leistungs-Verhältnis im Markt bieten, so begründet Googles Produktmanager Dave Barth die erneute Preissenkung für Google Cloud Storage. Damit spielt er ganz offenbar auf Amazons Preissenkung um rund 25 Prozent zum 1. Dezember an.

In der Folge senkt Google seine Preise um weitere 10 Prozent, also insgesamt um 30 statt 20 Prozent. So kostet das erste TByte bei Google nun statt 9,5 Cent pro GByte und Monat nur noch 8,5 Cent und in der DRA-Version mit reduzierter Redundanz 6,3 statt 7 Cent. Amazon nimmt ab 1. Dezember 2012 9,5 beziehungsweise 7,6 Cent.

Für die nächsten 9 TByte sinkt der Preis bei Google von 8,5 auf 7,6 Cent pro GByte und Monat, danach für die nächsten 90 TByte von 7,5 auf 6,7 Cent. Zwischen 100 und 400 TByte verlangt Google 6,3 statt 7 Cent und für jedes weitere GByte bis zu insgesamt 5.000 TByte fallen 5,4 Cent an.

Damit ist der Cloud-Speicher bei Google durchgehend billiger als bei Amazon.  (ji)


Verwandte Artikel:
EU: Europäische Sicherheits-Cloud mit Fraunhofer soll kommen   
(26.10.2015, http://glm.io/117110 )
Microsoft: Kunden können 15 GByte kostenlosen Onedrive-Speicherplatz behalten   
(14.12.2015, http://glm.io/117979 )
Cloud-Speicher: Dropbox führt Team-Funktion ein   
(22.09.2015, http://glm.io/116428 )
Owncloud: "Warum sollte uns jemand trauen?"   
(03.09.2015, http://glm.io/116082 )
Privater Cloudspeicher: BSI gibt Tipps zur Absicherung von Owncloud   
(18.06.2015, http://glm.io/114738 )

© 1997–2016 Golem.de, http://www.golem.de/