Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/dirty-bomb-spiel-mit-schmutzigen-bomben-in-london-1211-96032.html    Veröffentlicht: 29.11.2012 13:29    Kurz-URL: http://glm.io/96032

Dirty Bomb

Spiel mit schmutzigen Bomben in London

Auf Action rund um Terroranschläge setzt das Entwicklerstudio Splash Damage (Brink, Enemy Territory: Quake Wars) mit Dirty Bomb. Ein erster Trailer zeigt Spielszenen.

Mit schmutzigen Bomben sind normalerweise bei Terroranschlägen verwendete Sprengsätze gemeint, die bei ihrer Explosion auch radioaktives Material in der Umgebung verteilen. Dieses Szenario hat sich offenbar Splash Damage für ein Free-to-Play-Actionspiel ausgesucht. Es basiert auf der Unreal-Engine und spielt unter anderem in London. Im Hintergrund des bislang veröffentlichten Materials sind unter anderem das von Sir Norman Foster gebaute Swiss-Re-Gebäude und der erst kürzlich eröffnete Wolkenkratzer The Shard zu sehen.

Auf der offiziellen Webseite können Spieler bereits jetzt ihr Pseudonym reservieren. Weitergehende Informationen hat Splash Damage, das zuletzt den Multiplayershooter Brink über Bethesda Softworks veröffentlicht hat, nicht bekanntgegeben.  (ps)


Verwandte Artikel:
Splash Damage: Brink-Macher setzen mit Rad Soldiers auf iOS-Rundenstrategie   
(19.04.2012, http://glm.io/91277 )
Take 2: Kein GTA im Jahrestakt   
(28.11.2012, http://glm.io/96000 )
id Software: Quellcode von Doom 3 BFG veröffentlicht   
(27.11.2012, http://glm.io/95952 )
Tower & Dungeons: Ravensburger betritt Free-to-Play-Spielemarkt   
(29.11.2012, http://glm.io/96026 )
Destiny: Das könnte der neue Master Chief von Bungie sein   
(28.11.2012, http://glm.io/95989 )

© 1997–2016 Golem.de, http://www.golem.de/