Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/filehoster-rapidshare-veroeffentlicht-rapiddrive-1-0-1211-95971.html    Veröffentlicht: 27.11.2012 15:54

Filehoster

Rapidshare veröffentlicht Rapiddrive 1.0

Der Filehoster Rapidshare hat seine Software Rapiddrive in der Version 1.0 veröffentlicht, mit der sich der Cloud-Speicher des Anbieters einfacher nutzen lassen soll. Rapidshare orientiert sich dabei an Dropbox und nutzt den Schritt auch, um sich vom Images des Sharehosters zu entfernen.

Mit Rapiddrive lässt sich der Cloud-Speicher von Rapidshare in Windows einbinden. Das Unternehmen hatte die Software im Juli 2012 in einer Betaversion für zahlende Kunden zur Verfügung gestellt, ab sofort kann die Software in der Version 1.0 heruntergeladen werden.

Rapiddrive 1.0 bindet die Inhalte kostenpflichtiger Rapidpro-Accounts direkt in die Ordnerstruktur von Windows ein, wie es von Diensten wie Dropbox bekannt ist. Rapidshare erscheint dadurch wie ein zusätzliches Laufwerk, so dass Dateien einfach per Drag-and-Drop auf Rapidshare kopiert und von dort heruntergeladen werden können.

Allerdings gibt einen großen Unterschied zu Diensten wie Dropbox: Rapiddrive synchronisiert keine Daten, so dass die Dateien immer von den Rapidshare-Servern geholt werden müssen. Sie werden nicht automatisch lokal gespiegelt, vielmehr lädt Rapiddrive Daten nur bei Bedarf herunter.

Zusammen mit der Veröffentlichung von Rapiddrive hat Rapidshare seinen gesamten Auftritt überarbeitet. Ganz offenbar will Rapidshare weg vom Image eines typischen Sharehosters à la Megaupload. Vor rund zwei Wochen hatte Rapidshare bereits die Einführung einer Begrenzung des ausgehenden Public Traffics seiner Kunden angekündigt und zugleich die bisherige Drosselung der Downloadgeschwindigkeit von Dateien aus kostenlosen Accounts abgeschafft. Kostenlose Accounts sind mittlerweile auf einen Datentransfer von 1 GByte pro Tag beschränkt, bei kostenpflichtigen Accounts sind es 30 GByte pro Tag. Rapidshare gibt an, mit diesen Maßnahmen den Missbrauch seiner Infrastruktur verhindern zu wollen.

Rapiddrive 1.0 steht ab sofort unter rapidshare.com für Windows XP, Vista und Windows 7 zum Download bereit. Eine Version für Mac OS X soll im Frühjahr 2013 folgen.  (ji)


Verwandte Artikel:
Filehoster: Rapidshare führt Transferlimit ein   
(08.11.2012 17:09, http://www.golem.de/news/filehoster-rapidshare-fuehrt-transferlimit-ein-1211-95606.html)
Rapiddrive: Rapidshare will weg vom Sharehoster-Image   
(05.07.2012 09:40, http://www.golem.de/news/rapiddrive-rapidshare-will-weg-vom-sharehoster-image-1207-92979.html)
Megaupload: Dotcoms Auslieferungsverhandlung wieder verschoben   
(22.11.2012 12:06, http://www.golem.de/news/megaupload-dotcoms-auslieferungsverhandlung-wieder-verschoben-1211-95878.html)
Spitzengespräche: Neuseelands Premier redet mit Obama über Kim Dotcom   
(20.11.2012 15:04, http://www.golem.de/news/spitzengespraeche-neuseelands-premier-redet-mit-obama-ueber-kim-dotcom-1211-95826.html)
Kim Dotcom: Neues Mega wird Sitz in Neuseeland haben   
(12.11.2012 12:02, http://www.golem.de/news/kim-dotcom-neues-mega-wird-sitz-in-neuseeland-haben-1211-95652.html)

© 2014 by Golem.de