Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/feiyr-itunes-11-erscheint-in-den-naechsten-tagen-1211-95913.html    Veröffentlicht: 24.11.2012 13:40

Feiyr

iTunes 11 erscheint in den nächsten Tagen

Eine deutsche Musikplattform, die mit iTunes zusammenarbeitet, hat ihre Künstler aufgefordert, sich auf das baldige Erscheinen von iTunes 11 vorzubereiten.

Nach Informationen der deutschen Musikplattform Feiyr wird iTunes 11 "in wenigen Tagen" erscheinen. Feiyr hat E-Mails an die Künstler versandt und sie aufgefordert, hochauflösende Bilder für das neue iTunes zu übermitteln. "Nutzer können sich in iTunes von jedem Künstler Bilder und Galerien ansehen", heißt es darin. Das Unternehmen hat einen Medienbericht darüber auf seiner Website verlinkt. Eine offizielle Ankündigung von iTunes 11 durch Apple gibt es noch nicht.

Feiyr vertreibt ohne Plattenfirma digitale Songs, Hörbücher oder Hörspiele in den großen Downloadshops wie iTunes und Amazon.

Das neue, optisch überarbeitete iTunes 11 sollte Ende Oktober 2012 erhältlich sein, doch Apple konnte den Termin nicht einhalten. "Das neue iTunes dauert länger als erwartet, und wir nehmen uns ein wenig mehr Zeit", sagte Apple-Sprecher Tom Neumayr Ende Oktober 2012. "Wir freuen uns auf die Freigabe dieser neuen Version von iTunes mit einem dramatisch einfacheren und saubereren Interface und nahtloser Integration in iCloud bis Ende November."

Apple hatte die neue iTunes-Version für den Desktop und das iPad am 12. September 2012 angekündigt. Das Medienverwaltungsprogramm verspricht eine bessere Suchfunktion für alle Daten der Bibliothek und sieht etwas anders aus als die Vorgängerversionen. Bei der Darstellung der Trackliste hinterlegt Apple nun auf Wunsch ein Abbild des Albumcovers hinter der Inhaltsangabe. Die Funktion "Up Next" blendet den nächsten Titel in der Playliste vorab ein. Ein neuer Miniplayer, der anstelle des großen Applikationsbildschirms angezeigt werden kann, zeigt nun auch das Albumcover an.

Apples letztes großes Update von iTunes, die Version 10, erschien im September 2010 und integrierte das soziale Netzwerk für Musik, Ping. Apple stellte Ping, das 2010 gestartet war, am 30. September 2012 ein.  (asa)


Verwandte Artikel:
Apple: iTunes 11 kommt später   
(31.10.2012 09:04, http://www.golem.de/news/apple-itunes-11-kommt-spaeter-1210-95426.html)
Apple: iTunes 11 wird hübscher   
(12.09.2012 20:26, http://www.golem.de/news/apple-itunes-11-wird-huebscher-1209-94521.html)
iOS 6: iTunes Match vergeudet Mobilfunk-Datenvolumen   
(18.10.2012 14:03, http://www.golem.de/news/ios-6-itunes-match-ignoriert-download-beschraenkung-auf-wlan-1210-95162.html)
iTunes: Apples soziales Netzwerk Ping schließt am 30. September   
(13.09.2012 14:37, http://www.golem.de/news/itunes-apples-soziales-netzwerk-ping-schliesst-am-30-september-1209-94537.html)
Instaquotes: Windows-Wurm in iOS-App   
(26.07.2012 17:35, http://www.golem.de/news/instaquotes-windows-wurm-in-ios-app-1207-93466.html)

© 2014 by Golem.de