Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/android-4-2-cyanogenmod-veroeffentlicht-quellcode-fuer-neue-version-cm10-1-1211-95875.html    Veröffentlicht: 22.11.2012 12:06

Android 4.2

Cyanogenmod veröffentlicht Quellcode für neue Version CM10.1

Die Entwicklung einer neuen auf Android 4.2 basierenden Cyanogenmod-Version macht Fortschritte. Bis zur Veröffentlichung eines ersten Nightly Builds wird es jedoch noch etwas dauern.

Das Programmiererteam von Cyanogenmod (CM) hat einen ersten Quelltext der neuen CM-Version 10.1 herausgebracht. Diese basiert auf der neuen Android-Version 4.2. Damit können nun auch unabhängige Programmierer mit dem Quellcode eigene Builds erstellen.

Noch keine Nightly Builds

Erst vor kurzem hatte das Team um Steve Kondik eine stabile Version des auf Android 4.1 alias Jelly Bean basierenden Vorgängers CM10 veröffentlicht. Bei dieser Gelegenheit hatten die Programmierer bereits die Arbeit an einer neuen CM-Version angekündigt, die auf dem neuen Android 4.2 beruhen wird.

Das Cyanogenmod-Team ist nach eigener Aussage allerdings noch nicht so weit, einen ersten eigenen Nightly Build von CM10.1 zu veröffentlichen. "Nightly Builds werden nicht unmittelbar erhältlich sein. Auch wenn wir CM bauen könnten, betrachten wir es momentan noch als unvollständig", erklären die Programmierer in einem Beitrag auf Google+.

Fehler in Android 4.2

Nutzer von Android 4.2 berichten über Probleme nach dem Update. In der Kontakte-App kann zu einem Kontakt kein Termin mehr im Dezember hinzugefügt werden.

Nach dem Update auf Android 4.2 beklagen Nutzer außerdem eine schlechtere Akkulaufzeit, berichten von Systemabstürzen, Problemen bei der automatischen Helligkeitsregelung und den Widgets auf dem Sperrbildschirm sowie Blueooth-Problemen auf dem Nexus 7. Google äußerte sich bisher lediglich zu dem Dezember-Bug.

CM10.1 bereits die fünfte Portierung

Cyanogenmod werde "die Fluttore öffnen" und einen ersten Nightly Build veröffentlichen, sobald es glücklich mit dem eigenen Quellcode sei. Einen Zeitrahmen nennt Cyanogenmod nicht.

Das Cyanogenmod-ROM CM10.1 ist bereits die fünfte Portierung des Teams um Chefentwickler Steve Kondik. Zuvor gab es die Versionen CM6, CM7, CM9 und CM10, die jeweils die Android-Versionen 2.2 (Froyo), 2.3.x (Gingerbread), 4.0.x (Ice Cream Sandwich) und 4.1.x (Jelly Bean) nutzen.  (tk)


Verwandte Artikel:
Android 4.2: Cyanogenmod 10.1 jetzt für Galaxy S und Asus-Tablet   
(17.12.2012 11:58, http://www.golem.de/news/android-4-2-cyanogenmod-10-1-jetzt-fuer-nicht-google-geraete-1212-96400.html)
Cyanogenmod: Androids Quicksettings werden in CM10.1 verbessert   
(12.12.2012 12:45, http://www.golem.de/news/cyanogenmod-androids-quicksettings-werden-in-cm10-1-verbessert-1212-96316.html)
Android: Stabile Version von Cyanogenmod 10 veröffentlicht   
(14.11.2012 11:18, http://www.golem.de/news/android-stabile-version-von-cyanogenmod-10-veroeffentlicht-1211-95700.html)
Cyanogenmod: Eigener Dateimanager mit Root-Rechten eingebaut   
(02.11.2012 13:00, http://www.golem.de/news/cyanogenmod-eigener-dateimanager-mit-root-rechten-eingebaut-1211-95486.html)
Samsungs Galaxy S3: Kritische Sicherheitslücke in Android-Smartphones mit Exynos   
(17.12.2012 07:28, http://www.golem.de/news/samsungs-galaxy-s3-kritische-sicherheitsluecke-in-android-smartphones-mit-exynos-1212-96391.html)

© 2014 by Golem.de