Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/sap-haltbarkeitsdauer-von-entwicklern-liegt-bei-15-jahren-1211-95804.html    Veröffentlicht: 19.11.2012 17:30

SAP

"Haltbarkeitsdauer von Entwicklern liegt bei 15 Jahren"

Der indische SAP-Topmanager Ferose meint, dass Entwickler nach 15 Jahren im Beruf ihre "Haltbarkeitsdauer" überschritten hätten. Das sei ähnlich wie bei einem Profisportler.

Ein SAP Managing Director in Indien hat erklärt, dass ein Programmierer nach 15 Jahren Berufstätigkeit seine höchste Leistungsfähigkeit überschritten habe. V.R. Ferose, Managing Director bei SAPs India R&D Labs, sagte der indischen Wirtschaftszeitung Economic Times: "Die Halbwertszeit eines Software-Entwicklers ist heute nicht höher als die eines Kricketspielers und liegt bei rund 15 Jahren. Die 20-jährigen Jungs bringen mehr ein als die 35-Jährigen".

Laut einer Auswertung der Jobbörse für IT-Freiberufler in Deutschland, Gulp Information Services, die im November 2012 vorgelegt wurde, steigen mit der Erfahrung auch die Honorare. "Das Stundensatz-Maximum erreichen Selbstständige im Schnitt mit 50 bis 54 Jahren. Wenn der Markt sich gut entwickelt, ist also noch Luft nach oben", sagte Stefan Symanek, Marketingleiter von Gulp.

Bei den 65-jährigen IT-Freelancern gingen die Forderungen dagegen nach unten. Mit 55 Jahren hatten sie 2002 durchschnittlich eine Honorarforderung von 77 Euro in ihr Gulp-Profil eingetragen. Auf diese Höhe kamen sie in den Folgejahren nicht mehr: 2007 forderten sie durchschnittlich 69 Euro und zum Zeitpunkt der Auswertung waren es nur noch 65 Euro.

Mukund Mohan, Chef des Microsoft-Startups Accelerator Program in Indien, sagte der Economic Times, dass bestimmte Programmierfähigkeiten bereits nach weniger als einem Jahr nicht mehr gefragt seien: "Meine Tochter entwickelte eine App für das iPhone 4. Jetzt schreibt sie den Code neu, um sie für das iPhone 5 anzupassen. Vor fünf Jahren machten Entwickler Programme für Symbian. Heute ist das nicht mehr besonders wichtig. Heute sind die Plattformen Android und iOS und sogar Windows 8 wichtig, um relevant zu bleiben."

Ferose sagte, dass bei dem jetzigen Entwicklungstempo des IT-Marktes Entwickler mit 40 ihre Relevanz verloren hätten und "überflüssig" würden, wenn sie nicht ständig dazulernten.  (asa)


Verwandte Artikel:
Big Data: SAP setzt auf Hadoop   
(25.10.2012 11:49, http://www.golem.de/news/big-data-sap-setzt-auf-hadoop-1210-95308.html)
Teurer: Deutsche Verleger gegen "Apples Preisüberfall" im App Store   
(26.10.2012 17:28, http://www.golem.de/news/teurer-deutsche-verleger-gegen-apples-preisueberfall-im-app-store-1210-95352.html)
Indien: Google und andere entfernen Inhalte von ihren Seiten   
(06.02.2012 16:46, http://www.golem.de/news/indien-google-und-andere-entfernen-inhalte-von-ihren-seiten-1202-89585.html)
App Store: Apple macht alle Apps teurer   
(26.10.2012 12:04, http://www.golem.de/news/app-store-apple-macht-alle-apps-teurer-1210-95338.html)
Neue Zielgruppe: SAP will Software für Privatkunden anbieten   
(19.09.2012 08:56, http://www.golem.de/news/neue-zielgruppe-sap-will-software-fuer-privatkunden-anbieten-1209-94649.html)

© 2014 by Golem.de