Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/mobiles-internet-versprochene-umts-datenraten-werden-nicht-erreicht-1211-95770.html    Veröffentlicht: 16.11.2012 17:36

Mobiles Internet

Versprochene UMTS-Datenraten werden nicht erreicht

Die versprochenen UMTS-Datenraten von 7,2 MBit/s bis 42 MBit/s werden in Deutschland im Durchschnitt nicht einmal annähernd erreicht. Das ergaben die Messergebnisse einer App, die über 39.000 Nutzer installiert hatten.

Die Datenübertragungsraten bei UMTS in Deutschland sind langsamer, als von den Mobilfunkbetreibern versprochen. Das ergaben Messergebnisse der App "Netztest 2012" von der Firma Radioopt und des Magazins Computer Bild.

Die versprochenen Datenraten von 7,2 MBit/s bis 42 MBit/s werden danach im Durchschnitt nicht einmal annähernd erreicht. Vorne liegt die Deutsche Telekom mit einem durchschnittlichen UMTS-Download-Tempo von 4,2 MBit/s, gefolgt von Vodafone (3,1 MBit/s), E-Plus (1,9 MBit/s) und O2 (1,7 MBit/s).

Nach den Angaben ist die App vom 25. August bis 2. Oktober 2012 auf Smartphones und Tablets von 39.212 Nutzern gelaufen und hat 4,6 Millionen Internetverbindungen und 1,2 Millionen Sprachverbindungen gemessen. Dabei ist jedoch unklar, ob die App auch erfasst, ob der jeweilige Tarif auch höhere Geschwindigkeiten zulässt oder der Kunde gerade heruntergedrosselt wird.

Die Telekom hat zwar das schnellste UMTS-Netz bei Downloads, doch die Kunden im Netz der britischen Vodafone und auch bei E-Plus haben laut der App häufiger UMTS-Empfang. Bei der Upload-Datentransferrate liegt Vodafone mit 1,5 MBit/s knapp vor der Telekom, die eine Datenrate von 1,4 MBit/s erreichte.

Im Durchschnitt aller UMTS-Messungen war Dresden die schnellste UMTS-Stadt, Leipzig lag auf Position 2.

Das Datenübertragungsvolumen im Mobilfunkbereich nimmt 2012 um rund ein Drittel zu - auf 130,7 Millionen GByte (ohne LTE). Damit hat sich das Gesamtvolumen in den vergangenen zwei Jahren fast verdoppelt. Das durchschnittliche Datenvolumen pro Postpaid-Nutzer stieg um 30 Prozent auf 196 MByte. Die wachsende Verbreitung von Smartphones und Tablets sei der wesentliche Antrieb für dieses Wachstum, so eine aktuelle Studie. Das Volumen werde in Zukunft voraussichtlich weiter stark ansteigen.  (asa)


Verwandte Artikel:
Drahtloses Internet: Google verhandelt mit Dish Network über Funknetz   
(19.11.2012 11:53, http://www.golem.de/news/drahtloses-internet-google-verhandelt-mit-dish-network-ueber-funknetz-1211-95790.html)
Terminierungsentgelte: Bundesnetzagentur stößt Preissenkungen im Mobilfunkmarkt an   
(17.11.2012 00:15, http://www.golem.de/news/terminierungsentgelte-bundesnetzagentur-stoesst-preissenkungen-im-mobilfunkmarkt-an-1211-95773.html)
D21-Umfrage: Nutzer wollen höhere Datenraten im mobilen Internet   
(09.11.2012 16:53, http://www.golem.de/news/d21-umfrage-nutzer-wollen-hoehere-datenraten-im-mobilen-internet-1211-95631.html)
Smart Steps: O2 will keine Bewegungsdaten verkaufen   
(02.11.2012 17:26, http://www.golem.de/news/smart-steps-o2-will-keine-bewegungsdaten-verkaufen-1211-95498.html)
Mobilfunknetz: Deutsche Telekom siegt im Connect-Netztest   
(02.11.2012 09:01, http://www.golem.de/news/mobilfunknetz-deutsche-telekom-siegt-im-connect-netztest-1211-95468.html)

© 2014 by Golem.de