Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/konkurrenz-zu-eye-fi-transcend-stellt-sd-karte-mit-wlan-vor-1211-95636.html    Veröffentlicht: 10.11.2012 17:35

Konkurrenz zu Eye-Fi

Transcend stellt SD-Karte mit WLAN vor

Transcend hat eine neue WLAN-SD-Speicherkarte vorgestellt, die mit dem SDHC-Standard kompatibel ist. Sie überträgt die auf ihr abgespeicherten Fotos von der Kamera zu einem Mobilgerät oder einer Fotosharing-Anwendung.

Transcends WLAN-fähige SD-Karte tritt in Konkurrenz zur Sandisk Eye-Fi und zu Toshibas entsprechenden Speicherkarten. Wie bei der Konkurrenz kann auch die Transcend-SDHC-Karte entweder zu iOS- und Android-Geräten drahtlos Kontakt aufnehmen oder direkt über einen Hotspot online gehen.

Die Transcend "Wi-Fi SD Memory Card" ist eine Class-10-Karte und erreicht damit mindestens eine Übertragungsgeschwindigkeit von 10 MByte pro Sekunde. Die SD-Karten mit WLAN haben den Vorteil, dass der Anwender damit das Bildmaterial aus seiner Kamera zur Weiterverarbeitung oder Weitergabe exportieren kann, ohne dass die Karte entnommen werden muss. Zudem muss kein externer Kartenleser mitgeführt werden.

Vollkommen autonom ist die Karte, die mit 802.11 b/g/n nur im 2,4-GHz-Frequenzband arbeitet, aber nicht. Wenn vom Ad-Hoc-Modus zur Direktübertragung auf Mobilgeräte in den Hotspot-Modus umgeschaltet werden soll, ist ein Rechner oder ein Smartphone unumgänglich.

Die kostenlosen Apps für iOS und Android ermöglichen das Ansehen der Bilder und Videos und das Herunterladen von der Karte. Auch eine Sharing-Funktion über Facebook sowie eine E-Mail-Weitergabe sind integriert. Über ein Webinterface könnten auch Rechner ohne App per WLAN und Webbrowser auf die Karte zugreifen, teilte Transcend mit. Das ist auch bei der Toshiba-Flashair möglich. Allerdings fehlt der Transcend-Karte die Geotagging-Funktion, die Sandisk mit einer Hotspot-Datenbank realisiert.

Transcend bietet seine WLAN-SD-Karte mit 16 und 32 GByte für 69 und 99 US-Dollar an. Deutsche Preise liegen noch nicht vor. Toshibas SD-Karte Flashair kostet mit 8 GByte im Handel ungefähr 70 Euro, die Eye-Fi Pro X2 von Sandisk mit 16 GByte rund 100 US-Dollar.  (ad)


Verwandte Artikel:
Test Eye-Fi-Konkurrent: Toshiba bringt SD-Karte mit WLAN auf den Markt   
(03.05.2012 12:14, http://www.golem.de/news/test-eye-fi-konkurrent-toshiba-bringt-sd-karte-mit-wlan-auf-den-markt-1205-91514.html)
WLAN-SDHC-Karten: Toshiba will Speicherkarten funken lassen   
(22.06.2010 22:34, http://www.golem.de/1006/75954.html)
SD-Karte mit WLAN: Schnelle Eye-Fi Pro X2 mit 16 GByte   
(05.10.2012 08:25, http://www.golem.de/news/sd-karte-mit-wlan-schnelle-eye-fi-pro-x2-mit-16-gbyte-1210-94918.html)
Flashair: App macht Toshibas Wireless-SD-Karte komfortabler   
(04.09.2012 10:37, http://www.golem.de/news/flashair-app-macht-toshibas-wireless-sd-karte-komfortabler-1209-94275.html)
Toshiba Flashair: SD-Karte funkt und empfängt Daten   
(05.09.2011 08:06, http://www.golem.de/1109/86209.html)

© 2014 by Golem.de