Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/alamode-arduino-verbindungsplatine-fuer-das-raspberry-pi-1211-95584.html    Veröffentlicht: 07.11.2012 17:54

Alamode

Arduino-Verbindungsplatine für das Raspberry Pi

Mit der Platine Alamode lässt sich der reichhaltige Fundus von Erweiterungsplatinen für das Arduino auch mit dem Raspberry Pi nutzen. Das Alamode wird auf die GPIO-Schnittstelle gesteckt.

Das Alamode passt auf die GPIO-Schnittstelle des Raspberry Pi und bietet damit eine Verbindung zu den zahlreichen Erweiterungsplatinen, die es bereits für das Arduino gibt. Damit lassen sich beispielsweise Daten auf dem Raspberry Pi auswerten, die die Alamode-Platine von Erweiterungsplatinen sammelt.

Ein Arduino lasse sich zwar auch über den USB-Anschluss mit dem Raspberry Pi verbinden, das sei allerdings nicht so elegant, schreibt Entwickler Anool Mahidharia. Breite und Höhe des Alamode sind mit denen des Raspberry Pi identisch. Das Gewicht liegt bei 35 Gramm.

Datentausch über GPIO

Ein Wandler konvertiert die 3,3 Volt des Raspberry Pi in die 5 Volt für die Arduino-Erweiterungsplatinen um - auch Shields genannt. Strom bekommt das Alamode entweder vom Raspberry Pi, über eine Batterie oder ein Netzteil sowie über den USB-Anschluss.

Über die GPIO-Schnittstelle werden die Daten zwischen den beiden Platinen ausgetauscht. Das Alamode kann über das Raspberry Pi programmiert werden. Alternativ lassen sich Daten auf einer Micro-SD-Karte speichern, für die sich auf dem Alamode ein Steckplatz befindet. Das Alamode hat eine Echtzeituhr, die dem Raspberry Pi fehlt und die dort genutzt werden kann. Die beiden Karten lassen sich auch unabhängig voneinander verwenden.

Open Hardware

Die entsprechenden Softwarepakete für den Zugang zum Alamode gibt es bereits in den Softwarequellen der Debian-basierten Linux-Distribution Wheezy-Raspian für das Raspberry Pi. Ein Skript des Entwicklers richtet die entsprechenden Schnittstellen ein.

Im Onlineversand kostet das Alamode etwa 45 US-Dollar. Das Platinenlayout ist auf Google Code erhältlich.  (jt)


Verwandte Artikel:
Raspberry Pi: Steuerungs- und Bastelplatine Gertboard ist fertig   
(09.08.2012 12:12, http://www.golem.de/news/raspberry-pi-steuerungs-und-bastelplatine-gertboard-ist-fertig-1208-93747.html)
Picade (Mini): Raspberry Pi als Minispielautomat   
(05.11.2012 11:06, http://www.golem.de/news/picade-mini-raspberry-pi-als-minispielautomat-1211-95511.html)
Entwicklerplatine: Arduino Due für 50 Euro erhältlich   
(26.10.2012 12:11, http://www.golem.de/news/entwicklerplatine-arduino-due-fuer-50-euro-erhaeltlich-1210-95339.html)
Elternkompatibel: Tinybasic One für Raspberry Pi   
(29.10.2012 17:40, http://www.golem.de/news/elternkompatibel-tinybasic-one-fuer-raspberry-pi-1210-95381.html)
Raspberry Pi: Streit um Open-Source-Treiber   
(25.10.2012 18:19, http://www.golem.de/news/raspberry-pi-streit-um-open-source-treiber-1210-95322.html)

© 2014 by Golem.de