Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/ein-meilenstein-steam-fuer-linux-startet-in-die-closed-beta-1211-95566.html    Veröffentlicht: 06.11.2012 23:15

"Ein Meilenstein"

Steam für Linux startet in die Closed Beta

Als Meilenstein für das PC-Gaming bezeichnet Valve-Chef Gabe Newell die nun halböffentliche Betaphase von Steam für Linux. Mit mehr Spielen und dem Big-Picture-Modus soll die Software nun Stück für Stück mehr Nutzern zugänglich gemacht werden.

Die Linux-Version des Steam-Clients startet nun in die geschlossene Betaphase. Nachdem Valve Software Linux-Nutzer Ende Oktober 2012 dazu aufrief, sich für den Betatest zu bewerben, meldeten sich laut Pressemitteilung über 60.000 Interessierte. 1.000 davon können Steam nun unter Linux ausprobieren. Stück für Stück sollen weitere Nutzer hineingelassen werden.

Steam für Linux bietet in der Betaversion einen Zugang zum Free-to-Play-Shooter Team Fortress 2. Laut Valve werden außerdem zwei Dutzend weitere Steam-Titel angeboten, die bereits auf Linux portiert wurden. Den neuen, ebenfalls noch im Test befindlichen Big Picture Mode können Linux-Spieler mit der Steam-Beta auch ausprobieren. Er ermöglicht es, PC-Spiele mit einem Gamepad am Fernseher zu spielen. Valve will dem PC-Gaming damit den Weg ins Wohnzimmer ebnen.

Linux wird wichtiger für Valve

"Das ist ein riesiger Meilenstein in der Entwicklung des PC-Gaming", so Gabe Newell, Chef und Mitgründer von Valve. Steam-Nutzer hätten das Unternehmen gebeten, Gaming auf Linux zu unterstützen. Nun sei man froh, die eigene Community auf so eine offene, kundenfreundliche Plattform zu expandieren.

So freundliche Worte hat Newell für das neue Windows 8 bisher nicht gefunden. Im Gegenteil, er bezeichnete das neue Microsoft-Betriebssystem als Katastrophe, als Abkehr vom relativ offenen Windows der Vergangenheit. Kritisiert haben Newell - und auch andere - den in Windows 8 integrierten und sehr restriktiven Windows Store. Über den dürfen Steam und andere Downloadshops bisher nicht angeboten werden.

Linux bekommt deshalb für Valve eine neue Bedeutung: Newell sieht es als das wahre offene Betriebssystem und eine "Absicherung". Die Betaversion von Steam für Linux wird derzeit für Ubuntu 12.04 angeboten. Diese Linux-Distribution enthält bereits nötige Anpassungen für den Steam-Client und die darüber angebotenen Spiele.  (ck)


Verwandte Artikel:
Steam für Linux: Betatester werden über Umfrage ermittelt   
(29.10.2012 13:34, http://www.golem.de/news/steam-fuer-linux-betatester-werden-ueber-umfrage-ermittelt-1210-95374.html)
Ubuntu Developer Summit: Entwickler wollen Unity beschleunigen   
(30.10.2012 16:06, http://www.golem.de/news/ubuntu-developer-summit-entwickler-wollen-unity-beschleunigen-1210-95413.html)
Richard Stallman: DRM-Spiele nutzen Linux mehr als sie schaden   
(30.07.2012 11:18, http://www.golem.de/news/richard-stallman-drm-spiele-nutzen-linux-mehr-als-sie-schaden-1207-93519.html)
Exploit: Sicherheitslücke in Steam entdeckt   
(17.10.2012 10:00, http://www.golem.de/news/exploit-sicherheitsluecke-in-steam-entdeckt-1210-95134.html)
Valve: Steam für Ubuntu kommt in Betaphase   
(27.09.2012 15:01, http://www.golem.de/news/valve-steam-fuer-ubuntu-kommt-in-betaphase-1209-94794.html)

© 2014 by Golem.de