Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/zew-studie-deutsche-start-up-gruender-sind-im-durchschnitt-38-jahre-alt-1211-95563.html    Veröffentlicht: 06.11.2012 18:48

ZEW-Studie

Deutsche Startup-Gründer sind im Durchschnitt 38 Jahre alt

Nicht Studenten sind die Startup-Gründer in Deutschland, sondern Menschen mit viel Lebens- und Berufserfahrung. Das ergab eine aktuelle ZEW-Studie.

Die deutsche Startup-Gründer-Szene ist anders als erwartet. Das ergab eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Auftrag des IT-Branchenverbands Bitkom. Gründungsgeschichten wie die von Facebook sind demnach in Deutschland eher selten. So werden nur die wenigsten Startups von Uni-Absolventen gegründet, die gerade ihren Abschluss gemacht haben.

Das Durchschnittsalter der IT-Gründer liegt in Deutschland aktuell bei 38 Jahren, sie haben 17 Jahre Berufserfahrung, davon 11 Jahre in der Branche. Nur 52 Prozent besitzen einen Universitätsabschluss.

Auch die Beschäftigten der Startups sind nur zu 36 Prozent Akademiker, aber die Hälfte hat eine abgeschlossene Berufsausbildung. Ein Drittel der IT-Gründungen sind der Studie zufolge Ausgründungen aus bestehenden Unternehmen.

Bezogen auf die Einwohnerzahl werden die meisten IT-Unternehmen in der bayerischen Landeshauptstadt München gegründet, Berlin liegt auf Platz zwei. Das Rhein-Main-Gebiet mit Frankfurt sowie Hamburg folgen auf den Positionen drei und vier. Die fünf ostdeutschen Bundesländer bilden die Schlusslichter.

Verglichen mit anderen Branchen investieren junge IT-Unternehmen deutlich häufiger und mehr in Forschung und Entwicklung.

In ein IT-Startup fließen in den ersten vier Jahren durchschnittlich fast 700.000 Euro. Dabei müssen die Gründer bereits im Gründungsjahr knapp 70.000 Euro aufbringen, in den Folgejahren wächst der Finanzbedarf bis auf rund 277.000 Euro im dritten Jahr nach Gründung. Banken, Venture Capital und öffentliche Zuschüsse spielen bei der Finanzierung von IT-Startups in Deutschland so gut wie keine Rolle. Neu gegründete Unternehmen finanzieren sich von Beginn an primär über Einnahmen aus der eigenen Geschäftstätigkeit und über das Eigenkapital der Gründer. Nur 60 Prozent der IT-Gründungen sind nach fünf Jahren noch am Markt.  (asa)


Verwandte Artikel:
Handy, Router, Laptop: Alte Hardware sucht neues Zuhause   
(30.10.2012 18:05, http://www.golem.de/news/handy-router-laptop-alte-hardware-sucht-neues-zuhause-1210-95417.html)
Paywalls: Leser zahlen für Inhalte, wenn sie es für notwendig halten   
(01.11.2012 10:26, http://www.golem.de/news/paywalls-leser-zahlen-fuer-inhalte-wenn-sie-es-fuer-notwendig-halten-1211-95456.html)
Teststudie: Kundenservice der Internetanbieter antwortet nicht   
(29.10.2012 18:50, http://www.golem.de/news/teststudie-kundenservice-der-internetanbieter-antwortet-nicht-1210-95383.html)
Bergfürst: Onlinemarktplatz für Startup-Aktien   
(25.10.2012 09:35, http://www.golem.de/news/bergfuerst-onlinemarktplatz-fuer-startup-aktien-1210-95303.html)
Social Games: 85 Prozent der Spieler haben nach einem Tag genug   
(19.10.2012 12:10, http://www.golem.de/news/socialgames-85-prozent-der-spieler-haben-nach-einem-tag-genug-1210-95196.html)

© 2014 by Golem.de