Original-URL des Artikels: http://www.golem.de/news/amazon-chef-bezos-hardware-fast-zum-selbstkostenpreis-funktioniert-1210-95325.html    Veröffentlicht: 25.10.2012 22:32

Amazon-Chef Bezos

"Hardware fast zum Selbstkostenpreis funktioniert"

Amazon verkauft seine Kindle-Hardware fast ohne Gewinn und ist damit sehr erfolgreich, sagt Unternehmenschef Jeff Bezos. Doch der Verlust des Onlinehändlers wächst weiter.

Amazon hat in seinem dritten Quartal 2012 einen Verlust von 274 Millionen US-Dollar (60 Cent pro Aktie) erwirtschaftet. Das gab das Unternehmen am 25. Oktober 2012 bekannt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres erzielte der weltgrößte Onlinehändler einen Gewinn von 63 Millionen US-Dollar (14 Cent pro Aktie). Der Umsatz stieg um 27 Prozent auf 13,81 Milliarden US-Dollar, nach 10,88 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Die Analysten hatten einen höheren Umsatz von 13,91 Milliarden US-Dollar erwartet. Die Aktie brach ein.

"Unser Ansatz ist, hart zu arbeiten, um günstiger zu sein. Wir verkaufen Geräte fast zum Selbstkostenpreis und können so eine Menge von anspruchsvoller Hardware zu einem sehr niedrigen Preis anbieten", sagte Firmengründer und Konzernchef Jeff Bezos. "Und unser Ansatz funktioniert."

Doch Amazon veröffentlicht weiterhin, anders als sein Konkurrent Apple, keine Verkaufszahlen für seine Tablets. Der Kindle Fire HD sei gemessen an den Stückzahlen das weltweit erfolgreichste Amazon-Produkt, erklärte Bezos lediglich.

Die Zahl der Beschäftigten stieg um 59 Prozent von 69.100 im Juni 2012 auf 81.400 Menschen. Im anstehenden Feiertagsgeschäft sollen 50.000 Zeitarbeiter engagiert werden.

Der operative Verlust betrug 28 Millionen US-Dollar, nach 79 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Amazon-Finanzchef Tom Szkutak kündigte an, weiterhin stark in Technik, Infrastruktur und digitale Inhalte zu investieren. Amazons Prognose für das Weihnachtsgeschäft fiel vorsichtig aus. Der Internethändler stellte für das vierte Quartal 2012 einen Umsatz unterhalb der Analystenprognose in Aussicht.  (asa)


Verwandte Artikel:
Onlinehandel: Amazon macht 8,7 Milliarden US-Dollar Umsatz in Deutschland   
(05.02.2013 16:52, http://www.golem.de/news/onlinehandel-amazon-macht-8-7-milliarden-us-dollar-umsatz-in-deutschland-1302-97390.html)
Amazon: Weniger Gewinn wegen Ausgaben für Kindle und Streaming   
(29.01.2013 22:58, http://www.golem.de/news/amazon-weniger-gewinn-wegen-ausgaben-fuer-kindle-und-streaming-1301-97241.html)
Amazon: Kindle Fire HD 8.9 ab sofort für 270 Euro zu haben   
(14.03.2013 11:52, http://www.golem.de/news/amazon-kindle-fire-hd-8-9-ab-sofort-fuer-270-euro-zu-haben-1303-98185.html)
Anleihen: Amazon braucht 3 Milliarden US-Dollar   
(27.11.2012 12:03, http://www.golem.de/news/anleihen-amazon-braucht-3-milliarden-us-dollar-1211-95960.html)
Versandkostenpauschale: Amazon Prime soll 10 Millionen Nutzer haben   
(12.03.2013 11:22, http://www.golem.de/news/versandkostenpauschale-amazon-prime-soll-10-millionen-nutzer-haben-1303-98124.html)

© 2014 by Golem.de