Abo
  • Services:
Anzeige
Der Sinclair ZX Spectrum Vega+
Der Sinclair ZX Spectrum Vega+ (Bild: Retro Computers)

ZX Spectrum Vega+: Clive Sinclairs Retro-Handheld ist finanziert

Der Sinclair ZX Spectrum Vega+
Der Sinclair ZX Spectrum Vega+ (Bild: Retro Computers)

Beim Namen "ZX Spectrum" kommen Heimcomputer-Fans ins Schwärmen - mit dem Vega+ sollen Retro-Freunde dessen Games jetzt auch unterwegs spielen können. Sir Clive Sinclair kann sich freuen: Die Finanzierung ist mehr als geglückt.

Der Handheld Sinclair ZX Spectrum Vega+ hat sein Finanzierungsziel auf Indiegogo bei weitem übertroffen: Innerhalb eines Monats sind über 370.000 Britische Pfund zusammengekommen - umgerechnet über 470.000 Euro. Das ursprüngliche Ziel wurde damit um 367 Prozent übertroffen.

Anzeige

Der Vega+ soll es ermöglichen, die für den ursprünglichen ZX Spectrum veröffentlichten Spiele auch unterwegs zocken zu können. Dafür hat das Handheld ein eingebautes Display sowie bereits 1.000 offiziell lizenzierte Spectrum-Spiele vorinstalliert. Weitere Spiele-ROMs lassen sich über eine Micro-SD-Karte laden.

  • Das Handheld gehört nicht zu den dünnsten Geräten. (Bild: Retro Computers)
  • Der Vega+ soll außer in Schwarz in drei weiteren Farben verfügbar sein. (Bild: Retro Computers)
  • Auf der Vorderseite gibt es ein digitales Steuerkreuz, vier Feuerknöpfe und Menü-Buttons. (Bild: Retro Computers)
  • Auf dem Vega+ sind bereits 1.000 Spectrum-Spiele vorinstalliert. (Bild: Retro Computers)
  • Der Sinclair ZX Spectrum Vega+ (Bild: Retro Computers)
Der Sinclair ZX Spectrum Vega+ (Bild: Retro Computers)

Für die Steuerung der Spiele verfügt der Vega+ über ein digitales Steuerkreuz sowie vier Feuerknöpfe. Die Spiele sollen über ein Menü ausgewählt werden, auch eine Favoritenliste soll es geben - bei 1.000 vorinstallierten Spielen sicherlich eine gute Idee. Um ein anderes Spiel auszuwählen, muss der Nutzer den Reset-Button drücken.

Display gibt ursprüngliche Auflösung wieder

Das Display soll die ursprüngliche Spectrum-Auflösung von 256x192 Pixel mit nur einem minimalen Rand wiedergeben können. Die Helligkeit ist einstellbar. Über einen kombinierten Kopfhörer-Video-Anschluss kann das Bild des Vega+ auch an einen Fernseher oder Monitor ausgegeben werden.

Das Design des Vega+ stammt von Chris Dickinson, der bereits den ZX 80, den ZX 81 und den ZX Spectrum designte. Hinter der Crowdfunding-Kampagne steht das Unternehmen Retro Computers, an dem Spectrum-Erfinder Sir Clive Sinclair beteiligt ist. Die Hardware und die Software des Vega+ wurden unter der Leitung von Chris Smith entworfen, einem ehemaligen Spectrum-Spieledesigner.

Auslieferung für September 2016 geplant

Für 100 Britische Pfund, umgerechnet knapp 130 Euro, können Nutzer den Vega+ reservieren. Ausgeliefert werden soll das Handheld im September 2016, hergestellt wird es in Großbritannien. Bereits 2015 brachte Retro Computers ein Remake des ZX Spectrum heraus, damals allerdings nicht als Handheld.


eye home zur Startseite
HubertHans 31. Mär 2016

Fehlen nur noch die Gummiknoeppe :D

Blackhazard 31. Mär 2016

Diesen Handheld mit der Software Retropie oder Recalbox wäre klasse...NES SNES usw usw...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  3. über Robert Half Technology, Berlin
  4. LucaNet AG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Palit Geforce GTX 1070 für 434,90€, Zotac Geforce GTX 1080 nur 689,00€, Samsung M.2 256...
  2. 199,00€
  3. 0,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  2. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  3. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  4. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan

  5. Gmane

    Wichtiges Mailing-Listen-Archiv offline

  6. Olympia

    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

  7. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit

  8. Drosselung

    Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab

  9. Quantenkrytographie

    Chinas erster Schritt zur Quantenkommunikation per Satellit

  10. Sony

    Absatz der Playstation 4 weiter stark



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  3. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro

Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
  1. Killerspiel-Debatte ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Keysniffer Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext
  2. Tor Hidden Services Über 100 spionierende Tor-Nodes
  3. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen

  1. Re: Gut das ich das updatesystem "deinstalliert...

    Mr Miyagi | 23:36

  2. Re: Berichte über Elon Musk

    SirFartALot | 23:33

  3. Re: Und, gibt es schon Abmahnungen wegen nicht...

    Oktavian | 23:32

  4. Re: windows 7

    Mr Miyagi | 23:30

  5. Re: Kreditkarte nötig?

    odoggy | 23:27


  1. 18:21

  2. 18:05

  3. 17:23

  4. 17:04

  5. 16:18

  6. 14:28

  7. 13:00

  8. 12:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel