Abo
  • Services:
Anzeige
Smartphone-Nutzer
Smartphone-Nutzer (Bild: Peter Parks/AFP/Getty Images)

Zuwachs: 63 Prozent in Deutschland nutzen ein Smartphone

Smartphone-Nutzer
Smartphone-Nutzer (Bild: Peter Parks/AFP/Getty Images)

Die Zahl der Menschen, die ein Smartphone nutzen, ist in den vergangenen sechs Monaten um rund 2 Millionen gestiegen. 70 Prozent greifen per Smartphone auf soziale Netzwerke zu.

Anzeige

63 Prozent der Bundesbürger ab 14 Jahren nutzen ein Smartphone. Das entspricht 44 Millionen Menschen. Das hat eine Umfrage von Bitkom Research in Zusammenarbeit mit Aris Umfrageforschung ergeben, die am 25. März 2015 veröffentlicht wurde. Danach ist die Zahl der Smartphone-Nutzer in den vergangenen sechs Monaten um rund 2 Millionen gestiegen.

Neben der Telefonie (100 Prozent) verwenden acht von zehn Smartphone-Nutzern den Kalender- oder Terminplaner (83 Prozent). 74 Prozent laden Apps herunter. 71 Prozent der Befragten versenden oder empfangen Kurznachrichten; hier wird von der Studie nicht zwischen SMS und Messaging unterschieden. 70 Prozent greifen per Smartphone auf soziale Netzwerke zu.

68 Prozent hören mit dem Smartphone Musik und 67 Prozent lesen darauf Nachrichten. 64 Prozent nutzen Spiele und 58 Prozent die Weckfunktion.

Das Smartphone ersetze dabei eine Vielzahl von Geräten, die zuvor notwendig seien, wie zum Beispiel die Digitalkamera oder den Wecker, sagt Johannes Weicksel vom IT-Branchenverband. "Künftig wird man auch mit dem Smartphone bezahlen, sich ausweisen oder auf seine Elektronische Gesundheitsakte zugreifen."

In Deutschland wird der mobile Datenverkehr voraussichtlich von 2014 bis 2019 um das Siebenfache steigen. Dies ergab der Global Mobile Data Traffic Forecast des Router-Herstellers Cisco. Im gleichen Zeitraum soll sich der Anteil des Video-Traffics am mobilen Datenaufkommen von 53 auf 73 Prozent erhöhen. Damit soll das Volumen dreimal schneller wachsen als der Verkehr über feste Leitungen.

Der Datentransfer über LTE steigt demnach um das 23-Fache und wird 2019 für 81 Prozent des gesamten Mobilverkehrs verantwortlich sein. Ende 2014 wurde durch LTE erst ein Volumen von 26 Prozent der Daten generiert. In vier Jahren werden 39 Prozent aller mobilen Verbindungen in Deutschland 4G-fähig sein, in Westeuropa 38 Prozent und weltweit 26 Prozent.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 27. Mär 2015

Kann man bei Smartphones auch :D

Single Density 26. Mär 2015

Anhand dieser Zahl prognostiziere ich eine extrem hohe Quote an Zombies um uns herum...

Djinto 26. Mär 2015

Bei manchen scheitert es schon daran, einem Text eine leserliche Struktur zu verpassen...

MarioWario 26. Mär 2015

Jeder Bürger ist verpflichtet ein Smartphone bei sich zu tragen, wenn nicht mindestens...

EtouxD 26. Mär 2015

Vielleicht Internetradio zusätzlich. Wobei das selbst in Städten wie Stuttgart und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hubert Burda Media, Offenburg
  2. Unitool GmbH & Co. EDV-KG, Oyten
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Dataport, Magdeburg, Rostock


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 13,90€
  3. (-40%) 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  2. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  3. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  4. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  5. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  6. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  7. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  8. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  9. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  10. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

  1. Immer dasselbe Lied

    C.Behemoth | 10:23

  2. Re: Bezug zum Artikel?

    Moe479 | 10:15

  3. Re: DAU-Gesetzgebung für DAUs

    Mett | 10:13

  4. Luke ist ein Massenmörder!

    pythoneer | 10:13

  5. Re: Die Einbrinung einer Mindestgarntie

    nmSteven | 10:04


  1. 09:02

  2. 18:27

  3. 18:01

  4. 17:46

  5. 17:19

  6. 16:37

  7. 16:03

  8. 15:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel