Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft und Xiaomi wollen künftig offenbar enger zusammenarbeiten.
Microsoft und Xiaomi wollen künftig offenbar enger zusammenarbeiten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Zusammenarbeit: Xiaomi kauft 1.500 Microsoft-Patente

Microsoft und Xiaomi wollen künftig offenbar enger zusammenarbeiten.
Microsoft und Xiaomi wollen künftig offenbar enger zusammenarbeiten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Microsoft und Xiaomi wollen eine langfristige Geschäftsbeziehung aufbauen - erster Schritt ist der Verkauf von ungefähr 1.500 Patenten. Hintergrund könnten Bemühungen sein, auf Märkten außerhalb Asiens Fuß zu fassen.

Microsoft hat Xiaomi insgesamt um die 1.500 Patente verkauft, wie Reuters meldet. Die Geschäftsvereinbarung soll zudem ein Kreuzlizenzierungsabkommen beinhalten, wie die Nachrichtenseite schreibt.

Anzeige

Xiaomi will Geräte international besser vermarkten

Wie Xiaomis Senior Vice President Wang Xiang Reuters mitteilte, sei der Patentdeal zusammen mit den über 3.700 eigenen Patenten des vergangenen Jahres ein Schritt, um Xiaomi-Geräte international zu vermarkten. Bisher sind Xiaomis Smartphones und andere Geräte offiziell nur in Asien erhältlich, in anderen Regionen können sie nur über Importhändler gekauft werden.

Ebenfalls Teil der Geschäftsabmachung soll Xiaomis Zusage sein, Mobile-Apps von Microsoft auf seinen Geräten vorzuinstallieren. Dazu gehören Office und Skype.

Microsofts Corporate Vice President Jonathan Tinter sieht die Zusammenarbeit mit Xiaomi insbesondere im Hinblick auf die junge Zielgruppe des chinesischen Herstellers für Microsoft lohnenswert. Wie Xiaomi hat auch er keine Details zur Vereinbarung genannt, aber betont, dass derartige Deals nur mit wenigen strategischen Partnern durchgeführt würden.

Xiaomi ist bisher hauptsächlich in Asien aktiv

Xiaomi gehört nach Huawei zu den erfolgreichsten chinesischen Smartphone-Herstellern. Das Unternehmen verkaufte in der Vergangenheit seine Geräte online, stellenweise in Flash-Sales, bei denen neue Modelle mitunter in wenigen Minuten ausverkauft waren. Gegründet wurde Xiaomi erst 2010.

Nachdem Xiaomi lange Zeit seine Geräte nur in China verkaufte, sind die Smartphones mittlerweile auch in anderen Ländern Asiens erhältlich - offiziell aber nicht in Europa. In den USA hat das Unternehmen jetzt mit einer auf Android TV basierenden Set-Top-Box ein erstes offizielles Gerät vorgestellt.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 01. Jun 2016

Deswegen wahrscheinlich auch der Konjunktiv.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Imago Design GmbH, Gilching
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  3. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 125,00€
  2. (u. a. Vier Fäuste für ein Halleluja, Zwei bärenstarke Typen,Vier Fäuste gegen Rio)
  3. 17,97€

Folgen Sie uns
       


  1. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  2. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  3. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  4. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  5. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  6. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  7. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  8. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  9. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  10. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Warum sollten Nutzer nicht Verantwortung...

    whitbread | 06:52

  2. Re: Warum entschädigen?

    whitbread | 06:44

  3. Re: Zugangsdaten weitergeben?

    whitbread | 06:34

  4. Re: "noch" nicht optimiert

    Lalande | 06:31

  5. Re: Tada!

    whitbread | 06:13


  1. 00:03

  2. 15:33

  3. 14:43

  4. 13:37

  5. 11:12

  6. 09:02

  7. 18:27

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel