Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Z2 Pro von ZUK
Das neue Z2 Pro von ZUK (Bild: ZUK)

ZUK Z2 Pro: Neues Smartphone mit 6 GByte RAM für 370 Euro

Das neue Z2 Pro von ZUK
Das neue Z2 Pro von ZUK (Bild: ZUK)

Die Lenovo-Tochter ZUK hat mit dem Z2 Pro ein Android-Smartphone mit Topausstattung vorgestellt, das umgerechnet nur 370 Euro kostet. Zu den Highlights zählen ein Snapdragon-820-Prozessor, 6 GByte RAM und insgesamt zehn Fitness-Sensoren.

Mit dem Z2 Pro hat der zu Lenovo gehörende chinesische Hersteller ZUK ein neues Android-Smartphone vorgestellt, das für 370 Euro (2.700 Yuan) eine hervorragende Hardwareausstattung bietet. Anders als beim Vorgänger Z1 setzt ZUK diesmal auch beim Prozessor auf aktuelle Technik.

Anzeige
  • Das neue ZUK Z2 Pro (Bild: ZUK)
  • Das neue ZUK Z2 Pro (Bild: ZUK)
  • Das neue ZUK Z2 Pro (Bild: ZUK)
Das neue ZUK Z2 Pro (Bild: ZUK)

Im Inneren arbeitet Qualcomms Snapdragon 820, im Z1 wurde noch ein zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht mehr aktueller Snapdragon 801 verwendet. Für den Preis von 370 Euro gibt es das Modell mit 6 GByte Arbeitsspeicher und 128 GByte Flash-Speicher - Pocketnow zufolge gibt es auch noch eine günstigere Version mit 4 GByte RAM.

5,2-Zoll-Display und 13-Megapixel-Kamera

Das Display des Z2 Pro ist 5,2 Zoll groß und löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Geschützt wird es durch gehärtetes Glas, laut ZUK handelt es sich um 3D- und nicht nur 2,5D-Glas. Auf der Rückseite ist eine 13-Megapixel-Kamera mit einer Anfangsblende von f/1.8 eingebaut, die Frontkamera hat 8 Megapixel. Der Fingerabdrucksensor des Smartphones soll in 0,1 Sekunden Fingerabdrücke erkennen, auch wenn die Finger nass sind.

Das Z2 Pro hat insgesamt zehn Sensoren, die Körperfunktionen überwachen und messen. Dazu zählen Sensoren zur Messung des Blutsauerstoffs sowie des UV-Wertes, neben bereits bekannten Sensoren wie etwa einem Pulsmesser.

Synchronisation mit iCloud ist möglich

Ungewöhnlich für ein Android-Smartphone ist die Möglichkeit, ein iCloud-Konto synchronisieren zu können. Mit dem Z2 Pro soll es problemlos möglich sein, auf Apples Cloud-Dienst systemintegriert zugreifen zu können. Ausgeliefert werden soll das Gerät mit Android 6.0. Der Akku hat eine Nennladung von 3.100 mAh, geladen wird er über einen USB-Typ-C-Anschluss. Das Z2 Pro ist kompatibel mit Quickcharge 3.0.

ZUKs neues Smartphone ist ab dem 22. April 2016 zunächst in einer Auflage von 1.000 Stück in China erhältlich. ZUK sieht diesen Verkauf offenbar als eine Art Test an. Wann der reguläre Verkauf startet, ist unbekannt - ebenso, wann und ob das Smartphone auch nach Deutschland kommt.


eye home zur Startseite
Ravenbird 25. Jun 2016

Ich konnte zumindest bisher noch nichts im Netz finden.

elidor 25. Apr 2016

Die Entwicklung gech ganz klar in die Richtung, dass Computer in Zukunft durch Handys und...

ve2000 24. Apr 2016

zu viel Text. Wie auch immer, die Zeiten der Amöbenkinos sind vorbei und das ist auch...

Seitan-Sushi-Fan 22. Apr 2016

Kommt noch darauf an, ob die internationale Version wie das Z1 wieder mit CyanogenOS...

Graveangel 22. Apr 2016

Und es ist schon irgendwie cool, auch wenn ich es vermutlich nur ausprobiere und nie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld
  2. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  3. über Hanseatisches Personalkontor München, Großraum München
  4. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  3. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)

Folgen Sie uns
       


  1. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  2. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  3. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  4. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  5. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  6. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  7. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  8. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  9. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  10. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  1. Re: Nett, v.a. Gigabit-Ethernet, aber...

    demon driver | 11:12

  2. Re: Manipulative Bildauswahl

    8Bit4ever | 11:10

  3. Re: und nun?

    demon driver | 11:00

  4. Re: Ist das Hosten von Pornos bei Google verboten?

    narfomat | 10:57

  5. Re: RK3288 boards:neuer video decodierer ffplay...

    nille02 | 10:55


  1. 10:37

  2. 10:04

  3. 16:49

  4. 14:09

  5. 12:44

  6. 11:21

  7. 09:02

  8. 19:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel