Anzeige
Das ZUK Z1 kommt mit Cyanogen OS.
Das ZUK Z1 kommt mit Cyanogen OS. (Bild: ZUK)

ZUK Z1: Cyanogen-Smartphone mit USB-3.0-Typ-C-Anschluss für 285 Euro

Das ZUK Z1 kommt mit Cyanogen OS.
Das ZUK Z1 kommt mit Cyanogen OS. (Bild: ZUK)

Die Lenovo-Tochter ZUK hat die internationale Version seines Smartphones Z1 für Europa vorgestellt: Für 285 Euro bekommen Käufer unter anderem einen Snapdragon-801-Prozessor, 64 GByte Speicher, Cyanogen OS, eine 13-Megapixel-Kamera sowie schnelle Datenübertragungen per verdrehsicherem USB-3.0-Stecker.

Der in Deutschland bisher noch weitgehend unbekannte chinesische Hersteller ZUK hat in Berlin den Europastart der internationalen Version seines Android-Smartphones Z1 bekanntgegeben. Das Konzept des zu Lenovo gehörenden Unternehmens ist es, ein Gerät, das bis vor kurzem noch als Top-Smartphone durchgegangen wäre, zum Preis eines Mittelklasse-Smartphones zu verkaufen. Zusätzlich hat das Z1 noch einige Ausstattungsmerkmale, die sich mitunter auch bei teureren Smartphones nicht finden.

Anzeige
  • Das ZUK Z1 (Bild: ZUK)
  • Das ZUK Z1 (Bild: ZUK)
  • Das ZUK Z1 (Bild: ZUK)
  • Das ZUK Z1 (Bild: ZUK)
Das ZUK Z1 (Bild: ZUK)

Dazu zählt der verdrehsichere USB-Typ-C-Stecker, der beim ZUK Z1 nach USB-3.0-Standard arbeitet. Dies ermöglicht weitaus schnellere Datenübertragungsraten als bei Smartphones mit USB 2.0, die Bruttodatenrate liegt bei bis zu 500 MByte/s. Ebenfalls ungewöhnlich für ein Smartphone dieser Preisklasse ist der interne Flash-Speicher, der standardmäßig bei einer Größe von 64 GByte liegt. Mit diesem muss der Nutzer allerdings auch auskommen, einen Steckplatz für Micro-SD-Karten gibt es nicht.

Snapdragon 801 und 3 GByte Arbeitsspeicher

Das Display des ZUK Z1 ist 5,5 Zoll groß und löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Dies führt zu einer Pixeldichte von 401 ppi. Im Inneren des Smartphones arbeitet Qualcomms Snapdragon 801 mit einer Taktrate von 2,5 GHz, ein mittlerweile fast zwei Jahre altes SoC, das jedoch auch für heutige Maßstäbe genügend Leistung für die meisten Anwendungen bieten sollte. Der Arbeitsspeicher ist 3 GByte groß. Im Homebutton ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut.

Die Hauptkamera auf der Rückseite hat 13 Megapixel und einen Dual-LED-Blitz. Die Frontkamera hat 8 Millionen Pixel und sollte sich damit auch gut für Selbstporträts eignen. Der nicht ohne weiteres wechselbare Akku hat eine Nennladung von 4.100 mAh und soll ZUK zufolge auch bei intensiver Nutzung bis zu anderthalb Tage Laufzeit ermöglichen. Neben Quad-Band-GSM und UMTS unterstützt das Z1 LTE auf den Frequenzbändern 1, 3 und 7. Damit wird das in Deutschland wichtige Band Nummer 20 nicht unterstützt. Nutzer können zwei SIM-Karten verwenden.

Auslieferung mit Cyanogen OS

Ausgeliefert wird das Smartphone mit dem auf Android 5.1.1 basierenden Cyanogen OS 12.1, der kommerziellen Variante von Cyanogenmod 12.1. Das alternative Android-System bietet deutlich mehr Einstellungsmöglichkeiten, etwa erweiterte Sicherheitsfunktionen.

Das ZUK Z1 soll in Deutschland über Amazon verkauft werden und 285 Euro kosten. Bereits jetzt ist das Smartphone über verschiedene Händler ab 300 Euro erhältlich, hier ist aber unklar, ob es sich um die jetzt vorgestellte internationale Version handelt.


eye home zur Startseite
Bosancero 02. Nov 2015

Er will es einfach nicht wahr haben...

Trollversteher 02. Nov 2015

Das iPhone 6 hat eine einzige Ähnlichkeit mit der HTC One Serie, und das sind die...

TrollNo1 02. Nov 2015

Und dann bitte 0,5 - 1 Zoll kleiner...

Enter the Nexus 02. Nov 2015

What?? :-D 3G ist hier ein Witz. Und lahm ist es auch.

TrollNo1 02. Nov 2015

Richtig, hab erst mein LG G3 verkauft, da mir 5,5 Zoll zu groß sind. Lebe derzeit mit 5...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemadministrator (m/w)
    LF Europe (Germany) Services GmbH, Norderstedt bei Hamburg
  2. Technischer Redakteur (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Stuttgart, Crailsheim
  3. Datenbankentwickler/in webbasierte Diagnosesysteme
    Robert Bosch GmbH, Plochingen
  4. Betreuer Business Intelligence für SAP FI/CO/BW (m/w)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: 10 Blu-rays für 50 EUR
    (u. a. Lucy, Jack Reacher, Cooties, Airport, Big Jake, Evan Allmächtig, Paycheck, I Am Ali)
  2. NEU: Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic World 9,99€, Terminator Genisys 9,99€, Fast & Furious 7 8,97€, Fantastic Four...
  3. JETZT ERHÄLTLICH: GeForce GTX 1080 bei Amazon

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  2. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen

  3. Streit der Tech-Milliardäre

    Ebay-Gründer unterstützt Gawker im Streit mit Hulk Hogan

  4. Siri-Lautsprecher

    Apple setzt auf Horch und Guck

  5. Soylent-Flüssignahrung

    Die Freiheit, nicht ans Essen zu denken

  6. Fraunhofer IPMS

    Multispektralkamera benötigt nur ein Objektiv

  7. Transformer 3 (Pro)

    Asus zeigt Detachables mit Kaby Lake

  8. Delock DL-89456

    Netzwerkkarte für 2.5 und 5GbE

  9. Bezahlsystem

    Apple will Pay zügig in Europa ausweiten

  10. Überwachung

    Aufregung um Intermediate-Zertifikat für Bluecoat



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. IT-Sicherheit SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen
  2. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  3. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

  1. Die siehst du doch auf dem Foto

    Der Rechthaber | 14:35

  2. Re: Overwatch kostet nicht 55¤.

    Muhaha | 14:35

  3. Re: Zwei GPO's und im Unternehmen gibt es weniger...

    Bouncy | 14:34

  4. entweder ganz oder garnix

    Quantumsuicide | 14:34

  5. Re: Würde meine Mittagspause aufwerten

    Kleba | 14:34


  1. 14:00

  2. 13:28

  3. 13:08

  4. 12:54

  5. 12:02

  6. 11:39

  7. 11:28

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel