Abo
  • Services:
Anzeige
Animationen in iOS 7 sorgen für Unwohlsein.
Animationen in iOS 7 sorgen für Unwohlsein. (Bild: Screenshot Golem.de)

Zoomeffekte iOS 7 macht Anwender seekrank

IPhone- und iPad-Benutzer, die auf Apples neues mobiles Betriebssystem iOS 7 umgestiegen sind, berichten von Symptomen der Reisekrankheit. Schuld sollen die Zoomeffekte von iOS 7 sein.

Anzeige

Beim Öffnen und Schließen von Apps unter iOS 7 werden die umliegenden Symbole in einer Art Zoomeffekt ein- beziehungsweise ausgeblendet. Das dauert nicht nur verhältnismäßig lange, sondern verursacht offenbar bei einigen Anwendern auch Schwindelgefühle, Schläfrigkeit, Kopfschmerzen und ein drückendes Gefühl in der Magengegend. Das sind typische Symptome für die Reisekrankheit (Kinetose).

In Apples Supportforen häufen sich die Berichte von Anwendern, die damit zu kämpfen haben, seitdem sie iOS 7 auf ihren Geräten installiert haben. Der leichte Parallaxen-Effekt, der beim Kippeln des Geräts die Icons leicht gegen den Bildhintergrund verschiebt, ist zwar in den Einstellungen reduzierbar, doch das scheint gar nicht das Hauptproblem zu sein. Die Animationen, bei denen die App-Icons mit einem Zoomeffekt bewegt werden, scheinen viel mehr für die Schwindelanfälle verantwortlich zu sein. Diese Animationen lassen sich in den Einstellungen von iOS 7 allerdings nicht deaktivieren.

In der Kino- und Computerspielebranche, aber auch beim Benutzen von Simulatoren für Flugzeuge und Schiffe kommt es zu ähnlichen Effekten, die je nachdem, wo sie auftreten, entweder "Simulator Sickness" oder "Gaming Sickness" genannt werden.

Die Reisekrankheit kann auch Personen treffen, die vorher damit nicht zu tun hatten. Während Kinder bis zum Alter von 2 Jahren damit kaum zu kämpfen haben, erreicht die Anfälligkeit mit 12 Jahren einen Höhepunkt. Es werden in der Literatur regelmäßig Fälle beschrieben, bei denen Kinetose auch Patienten betrifft, die jahrelang keinerlei Probleme damit hatten, wie Personal an Bord von Verkehrsflugzeugen, Seeleute und ähnliche Berufsgruppen.

Gegen die Zoomeffekte in iOS 7 ist derzeit keine konkrete Abhilfe in Sicht. Ein Downgrade auf iOS 6 schien die einzige Möglichkeit zu sein, doch die hat Apple seit einigen Tagen unterbunden. Einige Anwender schreiben auch, dass es geholfen habe, die Apps in Ordner zu legen, weil so weniger Icons durch die Animation bewegt werden.


eye home zur Startseite
ProfRiemann 01. Okt 2013

Cool, es gibt schon einen Namen dafür? Ich dachte immer, ich bin einzigartig bekloppt...

GrannyStylez 28. Sep 2013

Danke für deine konstruktive Kritik :) Schön das du dir die Zeit nimmst.

Anonymer Nutzer 27. Sep 2013

Blackberry JustType *-*

Junior-Consultant 27. Sep 2013

Hast du auch in Ganzkörperkondomen und im sterilraum Sex, oder gar nicht weil zu eklig...

Andre S 27. Sep 2013

...eine Okkulus Rift ans Iphone anzuschliessen? xD



Anzeige

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. EBERHARD AG, Schlierbach
  3. Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Stuttgart
  4. Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Knick, Person of Interest, Shameless, The Wire)
  2. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)

Folgen Sie uns
       

  1. Handmade

    Amazon verlangt von Verkäufern mehr als Dawanda

  2. Dice

    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

  3. NBase-T alias 802.3bz

    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

  4. Samsung-Rückrufaktion

    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

  5. Mavic Pro

    DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 US-Dollar vor

  6. Streamripper

    Musikindustrie will Youtube-mp3.org zerstören

  7. Jupitermond

    Nasa beobachtet Wasserdampf auf Europa

  8. Regierung

    Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

  9. Embedded Radeon E9550

    AMD packt Polaris in 4K-Spieleautomaten

  10. Pay-TV

    Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

  1. Re: Fand solche Dienste eh etwas sinnlos

    Hello_World | 07:05

  2. Re: eigentlich offensichtlich

    CHU | 07:00

  3. Läuft da auch ...

    CHU | 06:58

  4. Re: warum Urheberrecht-Verletzung?

    ElTentakel | 06:51

  5. Re: *psst*

    Hello_World | 06:32


  1. 06:36

  2. 20:57

  3. 18:35

  4. 18:03

  5. 17:50

  6. 17:41

  7. 15:51

  8. 15:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel