Abo
  • Services:
Anzeige
H1Z1
H1Z1 (Bild: Sony Online Entertainment)

Zombie Shooter: Spieler ärgern sich über Pay-to-Win bei H1Z1

H1Z1
H1Z1 (Bild: Sony Online Entertainment)

Nach dem holprigen Start der Early-Access-Phase hat Sony Online Entertainment die gröbsten Login-Probleme seines Zombie-Shooters H1Z1 offenbar im Griff. Streit zwischen Entwicklern und Community gibt es beim Thema Pay-to-Win - es geht um Waffen gegen Echtgeld.

Anzeige

Seit einigen Stunden ist eine frühe Version des Zombie-Online-Shooters H1Z1 bei Steam verfügbar. Nach einigen Startschwierigkeiten mit dem Login hat Betreiber Sony Online Entertainment (SOE) nach Berichten in Foren die meisten technischen Probleme offenbar behoben. Spieler kämpfen in H1Z1 rund 15 Jahre nach dem Auftauchen von Infizierten - also Zombies - um ihr Überleben. Das Spiel startet irgendwo in einem abgelegenen Teil der USA und erinnert an Day Z.

Die Bewertungen der Spieler etwa auf Steam sind zwar überwiegend positiv, trotzdem gibt es Kritik. Die entzündet sich vor allem daran, dass Spieler gegen echte Euro sogenannte Airdrops anfordern können, also aus der Luft abgeworfene Kisten, die auch Waffen und Munition enthalten können. Viele Spieler empfinden das als Pay-to-Win, was die Entwickler eigentlich versprochen hatten zu vermeiden.

Der stark im Netz - insbesondere auf Twitter - engagierte John Smedley, Chef von SOE, verteidigt sich auf Reddit.com damit, dass sein Studio die Airdrops frühzeitig angekündigt habe. Er verweist auf eine angeblich gut acht Monate alte Übersicht, in der diese tatsächlich aufgeführt sind. Ob diese Seite schlicht zu wenigen Spielern frühzeitig aufgefallen ist oder die Angaben anders eingeordnet wurden, ist unklar.

Der Zugang zu H1Z1 auf Steam Early Access kostet 20 Euro, eine Premium Edition mit Extrainhalten ist für rund 37 Euro verfügbar. Später soll das weiterentwickelte Spiel nach dem Free-to-Play-Modell zugänglich sein. Eine Fassung für die Playstation 4 ist geplant. Termine nennt Sony Online Entertainment nicht.

Nachtrag vom 19. Januar 2015, 9:20 Uhr

SOE-Chef John Smedley hat auf Reddit den Spielern, die mit den Airdrops nicht einverstanden sind, eine Rückerstattung des Kaufpreises angeboten. Wer H1Z1 vor dem 16. Januar um 19:30 Uhr gekauft hat, kann sein Geld per E-Mail (bwilcox@soe.sony.com) anfordern - allerdings nur bis heute (Montag); eine Uhrzeit nennt Smedley nicht.


eye home zur Startseite
SchmuseTigger 20. Jan 2015

Jo, wobei ich es bei Planetside 2 noch "besser" finde als bei einem Warframe...

Sharkuu 19. Jan 2015

du musst die relation bedenken. in einem herkömmlichen mmo ala wow oder gw2 gibt es diese...

Sharkuu 19. Jan 2015

cod ist auch nach 5 jahren np einzusteigen. du steigst lvl und soweiter, aber es hat...

SchmuseTigger 19. Jan 2015

Wenn es raus kommt ist es kostenlos. Und die Air-Drops kosten.. äh.. 1-3¤? Irgendwie so...

SchmuseTigger 19. Jan 2015

Du bist nicht oft in Steam in den letzten 2-3 Jahren oder? Also Early-Access sagt dir...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  2. Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg
  3. Daimler AG, Stuttgart-Untertürkheim
  4. Terra Canis GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Interstellar, Maze Runner, Kingsman, 96 Hours)
  2. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)
  3. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)

Folgen Sie uns
       


  1. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  2. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  3. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  4. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  5. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  6. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen

  7. VG Wort Rahmenvertrag

    Unis starten in die Post-Urheberrecht-Ära

  8. Ultrastar He12

    WD plant Festplatten mit bis zu 14 Terabyte

  9. LG

    Weitere Hinweise auf Aufgabe des bisherigen Modulsystems

  10. Onlinewerbung

    Forscher stoppen monatelange Malvertising-Kampagne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Personalabteilungen sind ein Super Ziel

    Anonymouse | 17:21

  2. Streaming ist Ersatz für TV, nicht für Kino (kwt)

    MrAnderson | 17:21

  3. Re: CPU Entwicklung eh lächerlich...

    SoniX | 17:20

  4. Wir haben den auch direkt eingestellt...

    Nikolai | 17:20

  5. Re: Was aufrüsten für WoW?

    ckerazor | 17:19


  1. 17:04

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:54

  5. 15:50

  6. 15:40

  7. 15:34

  8. 14:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel