Abo
  • Services:
Anzeige
Philips-Hue-System
Philips-Hue-System (Bild: Philips)

Zigbee-Bridge: Philips nimmt umstrittenes Hue-Update zurück

Philips-Hue-System
Philips-Hue-System (Bild: Philips)

Philips beugt sich dem Druck der enttäuschten Anwender und nimmt das Update für die Hue-Basisstation zurück. So lassen sich wieder neue Leuchtmittel von Drittanbietern wie Osram mit dem auf Zigbee basierenden System Philips Hue koppeln und verwalten.

Philips rudert nach massiven Anwenderprotesten und zahlreichen Presseberichten zurück und nimmt das Update für die Hue-Basisstation zurück. Vor kurzem war die Basisstation des Smart-Home-Beleuchtungssystem mit einem Update versorgt worden, das die Nutzung von Leuchtmitteln und anderen Geräte der Konkurrenz teilweise unterbunden hatte. Neuverbindungen mit entsprechenden Leuchtmitteln, beispielsweise von Osram oder GE, waren nicht mehr möglich, alte Verbindungen blieben nach Angaben von Philips aber erhalten.

Anzeige

Philips begründete die Maßnahme mit Qualitätsproblemen. Einige umgerüstete und nicht zertifizierte Produkte ließen sich beispielsweise beim Dimmen nicht komplett abschalten. Parallel dazu ist Philips Kooperationen mit Bosch, Logitech und Samsung eingegangen.

Lampen anderer Hersteller weiterhin innerhalb von Philips Hue nutzbar

Philips hat sich in punkto Firmware jetzt aber umentschieden: "Wir haben kürzlich die Software von Philips Hue aktualisiert. Unser Ziel ist, den Produktnutzen sowie die Benutzerfreundlichkeit der Anwendung zu erhöhen. Die Anpassungen erfolgten mit bester Intention für Philips-Hue-Nutzer. Diese Weiterentwicklung unseres Systems hat auch Auswirkungen auf eine kleine Gruppe von Anwendern, die Lampen anderer Hersteller in Philips Hue eingebunden haben, welche sich nicht in vollem Umfang mittels der Philips-Hue-Software steuern lassen. Wir nehmen die Rückmeldung dieser Nutzergruppe sehr ernst und ziehen das erfolgte Update zurück. Lampen anderer Hersteller werden damit weiterhin in ihrem gegebenen Funktionsumfang innerhalb von Philips Hue nutzbar sein", teilte der Pressesprecher von Philips Lighting gegenüber Golem.de mit.

Philips arbeitet nach eigenen Angaben bereits an der Umsetzung und erwartet in Kürze die Fertigstellung.

Philips teilte zudem mit, dass Anwender, die unzertifizierte Produkte nutzen, eventuell weiterhin deren Kompatibilitätseinschränkungen erleben werden. Einige Anwender berichteten, dass sich Lampen von anderen Herstellern nicht vollständig herunterdimmen lassen oder sie andere Farben als gewünscht zeigen.


eye home zur Startseite
The Architect 17. Dez 2015

Sobald man über die API eine Transistion-Time von 0 ms einstellt, lassen sich auch OSRAM...

The Architect 17. Dez 2015

Der Punkt ist doch der: Die konkurrierenden Lampen von OSRAM (Lightify) sind teilweise...

Trockenobst 17. Dez 2015

Genau das macht ein Kumpel in der Industrietechnik. Nach Jahren(!) von Problemen mit...

Enter the Nexus 17. Dez 2015

Sollte doch jedem klar sein, dass sie Fremdhersteller mit großer Wahrscheinlichkeit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. JOSEPH VÖGELE AG, Ludwigshafen
  2. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Raum Konstanz/Bodensee
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. atg Luther & Maelzer GmbH, Wertheim Raum Würzburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  2. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  3. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  4. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan

  5. Gmane

    Wichtiges Mailing-Listen-Archiv offline

  6. Olympia

    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

  7. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit

  8. Drosselung

    Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab

  9. Quantenkrytographie

    Chinas erster Schritt zur Quantenkommunikation per Satellit

  10. Sony

    Absatz der Playstation 4 weiter stark



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Pokémon Go Pikachu versus Bundeswehr
  2. Nintendo Gewinn steigt durch Pokémon Go kaum an
  3. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland

  1. Re: Alternative: Everything Search Engine

    Cyber | 07:21

  2. Re: Die Anwälte: 1,33 Mio, die Kunden 30 Dollar

    AlexanderSchäfer | 07:17

  3. Re: Ergänzende Informationen

    Cyber | 07:14

  4. Re: Gut das ich das updatesystem "deinstalliert...

    Cyber | 06:59

  5. Re: Berichte über Elon Musk

    masel99 | 06:59


  1. 18:21

  2. 18:05

  3. 17:23

  4. 17:04

  5. 16:18

  6. 14:28

  7. 13:00

  8. 12:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel