Anzeige
Operas Portalseite soll Schadsoftware verteilt haben.
Operas Portalseite soll Schadsoftware verteilt haben. (Bild: Opera/Screenshot: Golem.de)

Zeus Opera-Webseite hat möglicherweise Schadsoftware verteilt

Angreifern ist es anscheinend gelungen, Besucher der Portal-Webseite von Opera mit Schadsoftware anzugreifen. Der Angriff nutzt eine sehr alte Sicherheitslücke aus. Opera untersucht den Fall, kann ihn aber noch nicht bestätigen.

Anzeige

Opera.com soll für wenige Stunden Schadsoftware verteilt haben, das behauptet Bitdefender. Als Schadsoftware wurde das Blackhole Exploit Pack verwendet. Offenbar ist das durch eine Werbeanzeige gelungen, die auf Opera dargestellt wurde.

Betroffen war dadurch nur ein Teil der Webseite. Wer also Opera erst vor kurzem von der Webseite heruntergeladen hat, muss sich keine Sorgen machen. Die Anzeigen wurden auf portal.opera.com geschaltet. Opera hat bereits reagiert und Werbeeinblendungen grundsätzlich abgeschaltet, wie die Firma per Twitter mitteilte. Allerdings kann Opera derzeit die Verteilung von Schadsoftware weder bestätigen noch ausschließen.

Wer die Webseite im falschen Moment besucht hat, bekam laut Bitdefender eine PDF-Datei untergejubelt, die eine Sicherheitslücke ausnutzte. Am Ende der Ausführung hatte der Besucher dann den Zeus-Trojaner auf seinem Rechner.

Um überhaupt anfällig zu sein, muss der Anwender aber eine sehr unsichere Konfiguration haben. Die PDF-Datei nutzte die Sicherheitslücke CVE-2010-0188 aus, die Adobe bereits im Februar 2010 beseitigte.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 16. Nov 2012

So ist es. Ich hatte damals zu Windows 2000-Zeiten nicht mal einen Virenscanner und...

Kommentieren



Anzeige

  1. SCCM-Spezialist/-in
    Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel, Magdeburg, Bremen
  2. Inhouse Consultant SAP CRM (m/w)
    WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG, Minden-Päpinghausen
  3. Netzwerk Spezialist, Schwerpunkt WLAN (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. Entwicklungsingenieur/in Prüfsoftware im Bereich Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. JETZT VERFÜGBAR: Overwatch - Origins Edition - [PC]
    59,00€
  2. JETZT VERFÜGBAR: Total War: WARHAMMER
    54,99€
  3. TIPP: Zotac Geforce GTX970
    259,00€ (Vergleichspreis: 290,04€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Oracle vs. Google

    Wie man Geschworene am besten verwirrt

  2. Dell P4317Q

    43-Zoll-Display mit 4K für extreme Multitasker

  3. Logos

    Google Maps bekommt Werbung im Kartenmaterial

  4. Fahrdienstvermittler

    VW steigt bei Gett mit 300 Millionen US-Dollar ein

  5. Services

    HP Enterprise gründet weiteren Konzernteil aus

  6. Toshiba OCZ RD400

    Schnelle Consumer-M.2-SSD mit Extender-Karte

  7. Hyperloop

    HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen

  8. Smartwatches

    Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser

  9. Kickstarter

    Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler

  10. Virtual Reality

    Facebook kauft Two Big Ears für 360-Grad-Sound



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

  1. Geschworenengerichte

    Sharra | 09:15

  2. Re: "Vectoring ist Glasfaser"

    bombinho | 09:15

  3. Re: Das Schild

    HerrMannelig | 09:14

  4. Was ist an den Analogien schwer zu verstehen?

    Lord Gamma | 09:13

  5. Re: CDs sind wie Floppys, Kassetten und VHSs

    gadthrawn | 09:12


  1. 09:00

  2. 07:52

  3. 07:39

  4. 07:33

  5. 07:21

  6. 07:14

  7. 19:01

  8. 18:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel