Abo
  • Services:
Anzeige
Der Internet Explorer braucht einen Notfall-Patch, der jedoch noch nicht verfügbar ist.
Der Internet Explorer braucht einen Notfall-Patch, der jedoch noch nicht verfügbar ist. (Bild: Microsoft)

Zero-Day-Exploit: Gezielte Angriffe auf den Internet Explorer

Microsoft hat kurzfristig Informationen zu Angriffen auf Nutzer des Internet Explorer veröffentlicht. Zusammen mit Fireeye wird der Angriff analysiert. Betroffen sind sämtliche Internet Explorer ab der Version 6. Windows-XP-Nutzer haben damit erstmals eine nicht patchbare Sicherheitslücke.

Anzeige

Microsoft arbeitet zusammen mit den Sicherheitsspezialisten von Fireeye an einer Analyse eines nun bekannt gewordenen Zero Day in zahlreichen Versionen des Internet Explorers. Die gefährliche Sicherheitslücke erlaubt eine Ausführung von Schadcode beim Besuch einer Webseite. Derzeit handele es sich um wenige gezielte Angriffe, so Microsoft. Außerdem ist die Ausnutzung der Sicherheitslücke anscheinend recht komplex, da bestimmte Komponenten vorhanden sein müssen. Damit zielt der Angriff derzeit vor allem auf moderne Versionen (IE9, IE10, IE11) von Microsofts Browser. Betroffen sind jedoch auch IE6, IE7 und IE8.

Angreifer versuchen, Links zu Webseiten mit Schadsoftware typischerweise per E-Mail oder Chat-Nachrichten zu verteilen, um die Opfer dazu zu bringen, die Webseite aufzurufen. In einem Blogpost des MSRC wird empfohlen, den Enhanced Protected Mode des IE10 und 11 aktiv zu lassen. Außerdem kann der Einsatz des Enhanced Mitigation Experience Toolkit helfen, das Potenzial dieser Sicherheitslücke zu verringern. Auch das Abschalten von VML kann helfen.

Wer noch Windows XP nutzt, muss jetzt aufpassen

Weitere Informationen finden sich im Security Advisory. Wer einen älteren Internet Explorer verwendet, kann auf den Protected Mode nicht zugreifen. Außerdem sind auch Browser betroffen, die unter Windows XP eingesetzt werden. Erst vor rund drei Wochen wurde der Support des Betriebssystems eingestellt. Das gilt auch für den Browser. Die gefährliche Sicherheitslücke wird also unter XP nicht mehr gepatcht. Es sei denn, der Anwender hat einen teuren Folgesupport-Vertrag. Damit wird die Nutzung des Browsers in Windows XP erstmals zu einem Sicherheitsproblem.

Zum nächsten Patchday am 13. Mai 2014 besteht das nächste Potenzial für neue Sicherheitslücken unter Windows XP. Diese werden zwar nur für Windows Vista und neuer bekanntgegeben, bieten aber häufig die Möglichkeit einer Rückportierung auf ältere Betriebssysteme.

Wann die Sicherheitslücke geschlossen wird, ist derzeit unklar. Bei dieser Art von Angriff wartet Microsoft nach Möglichkeit nicht bis zum nächsten regulären Patchday. Stattdessen gibt es erwartungsgemäß einen Out-of-Band-Patch, auf den die Anwender nun warten müssen.


eye home zur Startseite
Nolan ra Sinjaria 29. Apr 2014

wobei man den neustart glaub per kommandozeilenbefehl abbechen konnte

Hotohori 28. Apr 2014

Der Satz ist eh schon ein Paradoxon an sich... denn wer ist bitte noch so dumm und nutzt...

Hotohori 28. Apr 2014

Ehrlich gesagt, würde ich nicht Hobby mäßig auch programmieren, wüsste ich bis heute...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Joseph Vögele AG, Ludwigshafen
  2. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Raum Konstanz/Bodensee
  3. Music & Sales Professional Equipment GmbH, St. Wendel
  4. SoftwareONE Deutschland GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  2. Tipps für IT-Engagement in Fernost
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  2. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  3. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  4. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  5. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan

  6. Gmane

    Wichtiges Mailing-Listen-Archiv offline

  7. Olympia

    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

  8. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit

  9. Drosselung

    Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab

  10. Quantenkrytographie

    Chinas erster Schritt zur Quantenkommunikation per Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Verbindungsturbo: Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
Verbindungsturbo
Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
  1. Black Hat 2016 Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS
  2. Anniversary Update Wie Microsoft seinen Edge-Browser effizienter macht
  3. Patchday Microsoft behebt Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten

Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

  1. Re: Berichte über Elon Musk

    Sebbi | 11:02

  2. Re: Bitcasa reloaded... Nie wieder

    Jürgen Troll | 11:02

  3. Re: Sind die Nutzer alle zu Blöd den "Downloads...

    Spawn182 | 11:00

  4. Re: Bald eröffnet Terrafactory

    Berner Rösti | 10:55

  5. Re: Widerspruch zu den Magenta zu Hause Hybrid...

    Spawn182 | 10:53


  1. 09:01

  2. 18:21

  3. 18:05

  4. 17:23

  5. 17:04

  6. 16:18

  7. 14:28

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel