Zentralisiert: Facebook startet das App Center
Facebook App Store - nun in den USA gestartet (Bild: Facebook)

Zentralisiert Facebook startet das App Center

Das Facebook App Center startet in den USA. Damit werden Facebook-Anwendungen erstmals bei einer zentralen Anlaufstelle nach Kategorien gelistet und zur Installation angeboten.

Anzeige

Facebook hat seinen App-Katalog für Web-Apps und mobile Apps gestartet. Nutzer sollen durch Kategorien, Beschreibungen, Empfehlungen und Bewertungen schneller für sie interessante Apps von Facebook-Partnern finden. Entwickler hatten etwa einen Monat Zeit, sich darauf vorzubereiten.

  • Das Facebook App Center ist da - in Deutschland muss aber noch einige Wochen darauf gewartet werden (Bild: Facebook)
Das Facebook App Center ist da - in Deutschland muss aber noch einige Wochen darauf gewartet werden (Bild: Facebook)

Damit das App Center nicht unübersichtlich wird, sollen nur Apps gelistet werden, die von anderen Nutzern auch als gut bewertet wurden. Apps, die das nicht erfüllen, müssen wie vorher auf den Facebook-Seiten aufgespürt werden.

Auch Apps für Android und iOS werden gelistet und verlinken jeweils auf den Google Play Store respektive den iTunes App Store. Entsprechend steht auch das Facebook App Center in Facebooks iOS- und Android-Apps zur Verfügung, nicht nur auf Facebook.com.

In den USA startet die App-Center-Einführung heute mit rund 600 Apps. In den nächsten Wochen sollen auch Nutzer in anderen Regionen - etwa in Deutschland - darauf zugreifen können.


kawiller 15. Jun 2012

hm, also alles, was ich im Facebook Appcenter gefunden habe, gab es auch vorher schon auf...

Kommentieren



Anzeige

  1. Datenbank-Administrator (m/w)
    AEB GmbH, Stuttgart
  2. Specialist Informationsschutz (m/w)
    BASF SE, Ludwigshafen
  3. Softwareentwickler C# / .NET (m/w)
    Thermo Fisher Scientific | Dionex Softron GmbH, Germering bei München
  4. Informatiker / Anwendungsentwickler (m/w)
    Siemens AG, Marburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Crytek verkauft Homefront mitsamt Studio an Koch Media

  2. Anonymisierung

    Projekt bestätigt Angriff auf Tors Hidden Services

  3. Amazon

    Marketplace-Händler verliert Klage gegen schlechte Bewertung

  4. Groupon

    Gnome und die Tücken das Markenrechts

  5. Secusmart/Blackberry

    Krypto-Handys mit vielen Fragezeichen

  6. Selbsttötung

    Wieder ein toter Arbeiter bei Foxconn

  7. Linux

    Opensuse Factory wird Rolling-Release-Distribution

  8. Bau-Simulator 2015

    Schwere Maschinen am PC

  9. Gericht

    Kim Dotcom muss Filmindustrie sein Vermögen offenlegen

  10. Smartphone-Markt wächst

    Samsung verkauft weniger Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

    •  / 
    Zum Artikel