ZDF-Intendant: "Wir müssen keine Diktate von Google annehmen"
Markus Schächter (Bild: Thomas Peter/Reuters)

ZDF-Intendant "Wir müssen keine Diktate von Google annehmen"

Der ZDF-Chef sieht die Sendeanstalt in einer guten Position im Kampf mit den IT-Unternehmen. Denn Google, Apple und Facebook fehle die "Erfahrung mit Inhalten".

Anzeige

ZDF-Intendant Markus Schächter sieht die Fernsehsender gegenüber Google in einer Position der Stärke. Schächter sagte dem Nachrichtenmagazin Focus, die Internetkonzerne sähen sich "bis heute nicht so richtig in der Lage, das Thema Content anzugreifen", deshalb suchten sie "im Moment mehr die Allianz als die Konfrontation". Google spreche "mit denen, die Erfahrung mit Inhalten haben. Wir sind da in einer Situation, in der wir nicht Diktate annehmen müssen, sondern unsere Vorstellungen einbringen."

Google-Aufsichtsratschef Eric Schmidt hatte im August 2011 vor Fernsehbossen in Edinburgh betont, es sei falsch, dass Google TV das Ziel habe, alle Fernsehinhalte für jeden kostenlos verfügbar zu machen. "Wir sind Agnostiker, wenn es darum geht, ob freie oder Paid-Content-Modelle am besten sind", sagte Schmidt. "Es liegt bei den Content-Eigentümern zu entscheiden, was sie verlangen wollen, und es liegt an den Nutzern zu entscheiden, ob sie zahlen wollen." Das Ziel des Produkts Google TV ist, Fernsehen und Webvideos über seine einheitliche Oberfläche zu verbinden und Inhalte on-demand verfügbar zu machen.

Sie robbten "sich an Inhalte heran", erklärte Schächter über Google TV, Apple TV und Contentpläne von Facebook. "Wir wissen, dass sich Facebook in England für Sportrechte interessiert - und in der vierten Liga anfängt".

Das Streben von Google und Apple auf den Fernsehmarkt sei eine "spannende Entwicklung". Schächter: "Wir bekommen es mit Unternehmen zu tun, die in einer ganz anderen Finanzklasse spielen als wir."

In den USA will Google einen Parabolantennencluster errichten, um in Kansas City künftig selbst Pay-TV anzubieten. In Kansas City baut der Internetkonzern derzeit ein stadtweites Glasfasernetzwerk für 1-GBit/s-FTTH.


Atalanttore 10. Mär 2012

Etwas moderner als die ARD, aber das wars dann auch schon.

123x 27. Feb 2012

Schächter, der Chef des geistigen Dünnpfiffs im ZDF; Kochen bis zum kotzen, Telesoaps bis...

YoungManKlaus 27. Feb 2012

Das erinnert mich an Walter Meischberger :D

y.m.m.d. 27. Feb 2012

Das ist richtig, aber die Öffentlich-Rechtlichen holen schnell auf. Die totale...

amp amp nico 27. Feb 2012

Wir haben sowas auch in der Firma. Und damit beziehe ich mich ausdrücklich nicht auf die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  2. (Junior) Consultant (m/w) Big Data / Business Intelligence / Data Warehouse
    saracus consulting GmbH, Münster und Baden-Dättwil (Schweiz)
  3. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg
  4. IT-Techniker (m/w)
    Dänisches Bettenlager GmbH & Co. KG, Handewitt (bei Flensburg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  2. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen

  3. Kabel Deutschland

    App überträgt Zugangsdaten unverschlüsselt

  4. Select Video

    Kabel Deutschland weitet Video-on-Demand auf ganzes Netz aus

  5. Internet

    IPv6 bei nur 0,6 Prozent des gesamten Datenverkehrs

  6. Datensicherheit

    Keine Nacktfotos sind auch keine Lösung

  7. Taxi-Konkurrent

    Uber macht trotz Verbot in Deutschland weiter

  8. Wegen Terrorgefahr

    EU-Gipfel will schnellen Beschluss zu Flugdatenspeicherung

  9. FX-8370E im Kurztest

    95-Watt-Prozessor als Upgrade für den Sockel AM3+

  10. Mozilla und Google

    Probleme bei HTTP/2-Interoperabilität



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

    •  / 
    Zum Artikel