Abo
  • Services:
Anzeige
Der Ein-Chip-Chipsatz Z97 bekommt mit Z170 einen PCIe-3.0-Nachfolger.
Der Ein-Chip-Chipsatz Z97 bekommt mit Z170 einen PCIe-3.0-Nachfolger. (Bild: Intel)

Z170 und Q170: Intel packt mit Skylake PCI-Express 3.0 in den Chipsatz

Nicht mehr nur PCIe 2.0, sondern wie die CPUs PCIe 3.0 sollen die Chipsätze für Intels kommende CPU-Generation Skylake beherrschen. Damit lassen sich unter anderem M.2-SSDs und NVM-Laufwerke schneller und einfacher anbinden, ohne Grafikkarten auszubremsen.

Anzeige

Nicht mehr nur die PCIe-Root-Controller im Prozessor, sondern auch Switches im Chipsatz sollen bei Skylake PCI-Express 3.0 beherrschen. Dies geht aus einer inoffiziellen Intel-Präsentation hervor, die die chinesische Ausgabe von VR-Zone veröffentlicht hat.

Demnach verfügen die größten und wohl auch teuersten Platform Control Hubs (PCH), wie Intel seine Ein-Chip-Chipsätze bezeichnet, über 20 PCIe-3.0-Lanes. Das ist bei den Bausteinen Z170 und Q170 der Fall, sie sind die Nachfolger der Serie-9-Chips, die mit dem Haswell Refresh erscheinen. Bei diesen und den früheren Desktop-Chipsätzen waren die PCIe-Lanes nur in Version 2.0 ausgeführt.

Da die schnellen 3.0-Verbindungen bisher nur in den Prozessoren selbst steckten, mussten schnelle M.2-SSDs über diese Lanes angebunden werden. Da die PCIe-Spezifikationen aber nur die Konfiguration mit x16 oder x8 für einen Grafiksteckplatz vorsehen, wurden Grafikkarten dadurch ausgebremst.

Auch für die Skylake-CPUs mit 14 Nanometern Strukturbreite bleiben aber nach den bisherigen Daten maximal 16 Lanes mit PCI 3.0 erhalten, dazu kommen aber noch die 20 Verbindungen durch den Chipsatz. Sie können beispielsweise für SSDs im M.2-Formfaktor, Sata-Express oder NVMe genutzt werden. Der Codename für die neue Chipsatzfamilie der Serie 100 lautet Sunrise Point.

Noch nicht bekannt ist, wie Intel die Chipsätze an die Prozessoren anbindet. Für eine besonders latenzarme Verbindung von SSDs, die an die PCHs angeschlossen werden, wäre wohl eine Überarbeitung des Busses DMI nötig, der CPU und Chipsatz verbindet. Dazu liegen aber noch keine Daten vor. Ebenfalls noch unbestätigt ist der Termin für den Marktstart der Desktopversion von Skylake, er soll Ende des zweiten Quartals 2015 erfolgen.


eye home zur Startseite
The-Master 14. Jul 2014

Bei den aktuellen Intel platformen stellen CPU und Chipsatz unabhänig voneinander PCIe...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lechwerke AG, Augsburg
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  3. Pearson Deutschland GmbH, Hallbergmoos Raum München
  4. LEGIAL AG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 17,99€
  2. und Gratis-Produkt erhalten
  3. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1060)

Folgen Sie uns
       


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Hausautomatisierung Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer
  2. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  3. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Re: Veerräter!

    teenriot* | 23:16

  2. Re: Das macht der doch...

    maze_1980 | 23:10

  3. Re: Dummes Golem-Geschwätz!

    m_jazz | 23:09

  4. Re: was völlig fehlt

    SelfEsteem | 23:06

  5. Re: Keine #3

    Arhey | 23:06


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel