Youtube Live-Streaming für fast alle

Youtube will einer großen Zahl seiner Nutzer in Kürze die Möglichkeit bieten, Inhalte per Live-Streaming zu verbreiten. Bislang war dies einigen wenigen Youtube-Kanälen vorbehalten.

Anzeige

Nutzer, deren Youtube-Kanal mehr als 100 Abonnenten hat, sollen künftig auch Live-Streaming über Youtube nutzen, also eigene Inhalte per Live-Stream über die Plattform übertragen können. Die Funktion soll in wenigen Wochen zur Verfügung stehen, erkennbar dann durch den Knopf "Enable" auf der Account-Seite der Nutzer.

Darüber hinaus gibt es einige weitere kleine Neuerungen für Youtube-Nutzer, die eigene Inhalte anbieten: Sie können künftig eigene Bilder hochladen, die als Thumbnail für ihr Video zum Einsatz kommen. Bislang hat Youtube diese Thumbnails automatisch generiert und dabei nicht immer das beste Bild erwischt.

Darüber hinaus soll es einfacher werden, Merchandising-Artikel an die Zuschauer zu verkaufen, da künftig Links in die Videos integriert werden können. Mit einem Klick sollen Zuschauer dann beispielsweise auf dem T-Shirt-Shop des Moderators landen.

Wer will, kann seine Videos auch gruppieren, so dass Youtube passende Videos automatisch in einer Playliste abspielt, wenn ein Nutzer auf eines stößt. Das soll dazu führen, dass mehr Videos angesehen werden.


hansi99 14. Aug 2013

Ich besitze alle nötigen Rechte um Audio-Livestreams (nur Sprache) live zu streamen...

Lala Satalin... 06. Aug 2013

Womit? Auf welchen Post bezogen?

kiss 06. Aug 2013

Soweit ich weis muss man auch ein Radio Stream anmelden wenn dieser mehr als 500 hörer hat.

Spaghetticode 05. Aug 2013

In dem Fall ist im Video nichts davon zu sehen, was im Vorschaubild war. Idealerweise ist...

manfred.degen86 05. Aug 2013

ok, mein fehler, dass muss aber dann ganz am anfang vom partnerprogramm gewesen sein...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektmanager (m/w)
    FTI Group, München
  2. Softwareentwickler Microsoft C# / .NET (m/w)
    HABA - Erfinder für Kinder, Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  3. IT Spezialist/IT Spezialistin Applikationsmanagement II
    Messe Frankfurt GmbH, Frankfurt am Main
  4. Senior Consultant SAP CRM / Solution Architect SAP CRM (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning bei München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Cortana im Test

    Gebt Windows Phone eine Stimme

  2. Megaupload

    Kim Dotcom bekommt sein Vermögen zurück

  3. Wolfenstein The New Order

    "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

  4. Microsoft Office 365 Personal

    Günstigeres Cloud-Office für Privatpersonen

  5. Planeten

    Bekommt der Saturn Nachwuchs?

  6. Linux

    Fehlende Kconfig-Details verärgern Distro-Maintainer

  7. Intel

    Umsatz mit Smartphones und Tablets bricht massiv ein

  8. Samsung

    Galaxy-S5-Bauteile teurer als beim iPhone 5S und Galaxy S4

  9. OLED

    Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter

  10. Nach Undercover-Recherche

    Zalando geht juristisch gegen RTL-Journalistin vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel