Abo
  • Services:
Anzeige
Lenovos neues Yoga Tablet 8 und Yoga Tablet 10
Lenovos neues Yoga Tablet 8 und Yoga Tablet 10 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Ausklappbarer Standfuß

Anzeige

Besonders das 8-Zoll-Modell wirkt sehr leicht, wenn es am Zylinder gegriffen wird. So lassen sich sehr gut Bücher und andere Texte lesen, auch Surfen macht dank der Gewichtsverteilung Spaß. Beim 10-Zoll-Yoga macht sie sich auch bemerkbar, fällt jedoch aufgrund des insgesamt höheren Gewichts und des größeren Displays nicht so stark auf.

  • Die Kamera des Yoga Tablet 8 hat Schnappschussqualität. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Kamera des Yoga Tablet 10 hingegen macht schlechte Fotos. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Yoga Tablet 8 und Yoga Tablet 10 von Lenovo (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die beiden Android-Tablets haben eingebaute Klappständer. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Akku ist in einem Zylinder untergebracht, hier finden sich bei den Geräten auch die Kameras. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Dank der Zylinder lassen sich die Tablets gut halten. Aufgrund der Gewichtsverteilung wirken sie leicht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auf der Frontseite sind Stereolautsprecher eingebaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Einschub für die Micro-SD-Karte befindet sich unter dem Ständer. Daneben ist bei den UMTS-Modellen der Steckplatz für die SIM-Karte. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Kopfhörereingang befindet sich an der Seite des Akkuzylinders. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Benutzeroberfläche der Yoga-Tablets (Screenshot: Golem.de)
  • Im Querformatmodus erscheint die Seitenleiste auf der rechten Seite, ...
  • ...im Hochkantmodus auf der linken. (Screenshots: Golem.de)
Die beiden Android-Tablets haben eingebaute Klappständer. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der Standfuß kann um 90 Grad ausgeklappt werden, das Tablet kann anschließend aufrecht hingestellt werden. Legt der Nutzer es jetzt flach auf einen Tisch, liegt es dank des Standfußes erhöht, was das Tippen auf der Softwaretastatur erleichtert.

Ständer ohne Zwischenstufen

Der Mechanismus des Standfußes hat keine Zwischenstufen, dementsprechend kann der Winkel des aufgestellten Tablets eigentlich nicht verändert werden. Jedoch ist es möglich, den Standfuß halb einzuklappen und dadurch den Betrachtungswinkel zu verändern. Wirklich stabil steht dann aber nur noch das 8-Zoll-Gerät, das Modell mit 10-Zoll-Display kippt schon bei leichter Touch-Eingabe nach hinten um.

Der große Einschaltknopf der Yoga-Tablets ist an einem Ende des rückseitigen Zylinders angebracht. Er hat einen weiter hinten angebrachten Druckpunkt, weshalb der Nutzer ihn weiter als von anderen Tablets gewohnt in das Gehäuse drücken muss. Das Benachrichtigungs- und Akkuladelicht ist in den Knopf integriert.

Der Kopfhörerausgang befindet sich auf der anderen Seite des Zylinders, auf der von vorne betrachtet rechten Seite. Auf dieser Seite ist zudem die Lautstärkewippe untergebracht.

Displays mit niedriger Pixeldichte

Das Display des Yoga Tablet 8 ist 8 Zoll groß, das des Yoga Tablet 10 misst 10,1 Zoll. Die Auflösung beträgt bei beiden Geräten 1.280 x 800 Pixel. Das ergibt beim größeren Modell eine recht niedrige Pixeldichte von 150 ppi, das kleinere Gerät kommt auf 189 ppi. Beide Displays bestehen aus einem nicht näher definierten kratzfesten Glas.

 Yoga Tablet 8 und 10 im Test: Griffige Tablets mit langer AkkulaufzeitDrei Displaymodi 

eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 09. Dez 2013

http://www.golem.de/news/gigaset-qv1030-das-bessere-nexus-10-zum-kampfpreis-1311-103022.html

spitfire_ch 08. Dez 2013

Ah, fantastisch, danke für den Tipp!

Anonymer Nutzer 06. Dez 2013

Dito ;-) Oder heißt es Touché?

Anonymer Nutzer 06. Dez 2013

Vorteil beim Nexus wäre noch das es halt kaum mehr wiegt als ein Ebook-Reader. Wenn ich...

Anonymer Nutzer 05. Dez 2013

ich finds auch ein bisschen viel, zumal das gerät technisch nun anscheinend nicht so der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. Software AG, verschiedene Standorte
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. CENIT AG, Stuttgart, deutschlandweit


Anzeige
Top-Angebote
  1. Gratis-Zugaben, Game-Gutscheine oder Cashbacks beim Kauf ausgewählter ASUS-Produkte
  2. (heute u. a. LG OLED-TVs u. PC-Zubehör reduziert)

Folgen Sie uns
       


  1. Huawei

    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

  2. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff

  3. Bugs in Encase

    Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken

  4. Autonomes Fahren

    Verbraucherschützer fordern "Algorithmen-TÜV"

  5. The Last Guardian im Test

    Gassi gehen mit einem computergesteuerten Riesenbiest

  6. E-Sport

    Cheats und Bots in Südkorea offenbar gesetzlich verboten

  7. Videocodecs

    Netflix nutzt VP9-Codec für Offlinemodus

  8. Kosmobits im Test

    Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!

  9. Open Data

    Daten für den Schweizer Verkehr werden frei veröffentlicht

  10. Telekom

    1,1 Millionen Haushalte erhalten VDSL oder Vectoring



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Cheats, Bots und vergleichbare Anwendungen

    freddypad | 15:10

  2. Re: Manipulation erkennen

    Kleba | 15:10

  3. Re: In vielen Ländern Europas ist der...

    bernstein | 15:09

  4. Re: Naja

    Affenjones | 15:09

  5. Re: Zotac?

    mathew | 15:07


  1. 15:05

  2. 14:54

  3. 14:50

  4. 14:14

  5. 14:00

  6. 13:56

  7. 13:30

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel