Abo
  • Services:
Anzeige
Yoga Tablet 2 Pro mit eingebautem Projektor
Yoga Tablet 2 Pro mit eingebautem Projektor (Bild: Lenovo)

Yoga Tablet 2 Pro: Lenovos 13-Zoll-Tablet mit Projektor und Subwoofer

Mit dem Yoga Tablet 2 Pro hat Lenovo sein erstes Android-Tablet mit 13,3-Zoll-Display vorgestellt. Es wird den Yoga-Tablet-Standfuß, als Besonderheit einen eingebauten Pico-Projektor und eine noch längere Akkulaufzeit haben.

Anzeige

8- und 10-Zoll-Tablets mit Android hat Lenovo schon länger auf dem Markt, in Kürze gibt es mit dem Yoga Tablet 2 Pro auch eines mit 13,3-Zoll-Display. Als erstes Yoga-Tablet hat es einen Beamer eingebaut, um etwa Präsentationen oder Filme an die Wand zu werfen. Das Yoga-Tablet-Konzept mit dem ausklappbaren Standfuß wurde weitergeführt, und auch das Pro-Modell soll eine sehr lange Akkulaufzeit haben.

In den bei Yoga Tablets üblichen Zylinder hat Lenovo einen Pico-Projektor eingebaut, um damit Filme sehen zu können. In entsprechend abgedunkelten Räumen soll er ein ausreichend helles Bild projizieren. Bei einem Abstand von zwei Metern zur Wand oder Leinwand ist eine Bilddiagonale von 50 Zoll möglich.

Subwoofer auf der Rückseite

Für eine möglichst gute Sound-Untermalung hat das Tablet auf der Vorderseite Stereo-Lautsprecher von JBL mit Dolby-Unterstützung und auf der Rückseite sogar einen 5-Watt-Subwoofer, der auch für Action-Filme die nötige akustische Untermalung schaffen soll. Lenovo verspricht, dass der Akku das Tablet bis zu drei Stunden projizieren lässt, bis er wieder aufgeladen werden muss.

  • Yoga Tablet 2 Pro (Bild: Lenovo)
  • Yoga Tablet 2 Pro (Bild: Lenovo)
  • Yoga Tablet 2 Pro (Bild: Lenovo)
Yoga Tablet 2 Pro (Bild: Lenovo)

Wie im ebenfalls neuen Yoga Tablet 2 mit 10,1-Zoll-Display hat das 13,3-Zoll-Modell ein 9.600-mAh-Akku. Das größere Display lässt die angekündigte Akkulaufzeit auf 15 Stunden schrumpfen - vermutlich ganz ohne Projektornutzung. Das 10-Zoll-Modell soll mit dem Akku 18 Stunden erreichen.

Das 13,3-Zoll-Display im Yoga Tablet 2 Pro hat eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln, das ergibt eine Pixeldichte von 220 ppi. Das große Display führt mit Maßen von 333 x 223 mm zu einem großen Gehäuse. An der dünnsten Stelle misst das Tablet 3,6 mm, an der dicksten sind es 12,6 mm. Mit einem Gewicht von 950 Gramm ist es ein Schwergewicht und wohl trotz des Akkuzylinders nicht ohne weiteres längere Zeit in der Hand zu halten.

Tablet mit vier Betriebsmodi 

eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 12. Okt 2014

Ja,ganz deiner Meinung und es wird von Version zu Version besser. Es gibt zwar recht...

ikso 10. Okt 2014

Als ob sich die anderen Windows Tablet so gut verkaufen das es sich lohnen würde.

expat 10. Okt 2014

Ansichtssache. Bei mir Ruckelt nichts, aber das sage ich schon seit 2-3 Jahren. Andere...

Dwalinn 10. Okt 2014

Meine Anführungsstrichen waren nicht zum Spaße da, das meine Heimkinoanlage bessern Sound...

igor37 09. Okt 2014

Ich bin auch immer verwundert wenn gewisse Elektronikhändler in ihren Werbeprospekten bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg, Altenholz/Kiel
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt bei Stuttgart
  3. über Hays AG, Oberhausen
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Erlangen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ statt 109,90€
  2. und Gears of War 4 gratis erhalten
  3. und Gears of War 4 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  2. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  3. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

  4. Fuze

    iPhone-Hülle will den Klinkenanschluss zurückbringen

  5. Raspberry Pi

    Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

  6. Rollenspiel

    Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

  7. Samsung

    Explodierende Waschmaschinen sind ganz normal

  8. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig

  9. HY4

    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

  10. Docsis 3.1

    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

  1. Re: Golem nervt!

    nasenweis | 05:01

  2. Re: Rechtsstaat? Leider nein.

    WonderGoal | 04:59

  3. CarSharing klingt toll...

    SJ | 04:58

  4. Re: 600km

    WonderGoal | 04:34

  5. Wer keine Kopfhörerbuchse anbietet verkauft mir...

    Apfelbrot | 03:57


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel